Jetzt gibt’s Altbier-Eis von der Düsseldorfer Brauerei Füchschen

Roberto Ghirloni (links) vom Eiscafé Tina in Düsseldorf-Gerresheim und Füchschen-Chef Peter König präsentierten am Dienstag das erste Düsseldorfer Altbier-Eis.
Roberto Ghirloni (links) vom Eiscafé Tina in Düsseldorf-Gerresheim und Füchschen-Chef Peter König präsentierten am Dienstag das erste Düsseldorfer Altbier-Eis.
Foto: Lars Heidrich
Ab sofort gibt’s von der Düsseldorfer Traditions-Brauerei Füchschen Altbier-Eis. Die Idee zur kühlen Köstlichkeit mit bierherben Geschmack hatte Roberto Ghirloni. Brauerei-Chef Peter König fand die Idee toll. Seit Dienstag wird das Eis in speziellen Bechern im Füchschen-Stammhaus in der Altstadt und in Partnergaststätten verkauft.

Düsseldorf.. Das leckere Füchschen-Altbier aus Düsseldorf gibt’s jetzt nicht nur zum Trinken. Am Dienstag stellte Brauerei-Chef Peter König das erste Füchschen-Eis vor, im originellen Füchschen-Becher mit schwarzem Eislöffel.

Die Idee zu diesem Eis hatte Roberto Ghirloni, Chef des Gerresheimer Eiscafés Tina. Der hatte das Altbier-Eis aufgrund von Kundenwünschen bereits länger im Angebot – aber verkaufte es bisher nur in Gerresheim. Nach Rücksprache mit dem Chef der Düsseldorfer Traditions-Brauerei wird das Eis ab sofort im größeren Stil produziert, in Becher abgepackt und im Füchschen-Stammhaus an der Ratinger Straße sowie in den Partnergaststätten angeboten.

"Wer einmal leckt, der weiß wie's schmeckt"

Ein Becher (125 ml) Füchschen-Eis kostet 2,20 Euro. Beschriftung des Bechers, der in Italien angefertigt wird: „Wer einmal leckt, der weiß wie’s schmeckt!“

Peter König will das Eis auch auf der Rheinkirmes im Juli im Füchschen-Zelt verkaufen. Dazu will er jetzt die Genehmigung der Kirmesverwaltung einholen.

 
 

EURE FAVORITEN