Gute Idee an einem kalten Wintermorgen

Erkrath..  „Pling-Plang“, wenn dieser bestimmte Klingelton vom Handy zu hören ist, dann wissen die beiden Jungunternehmer Kristin Ullrich und Sascha Krüger, dass eine Bestellung in ihrem Onlineshop eingegangen ist. Vor wenigen Wochen sind sie mit dem Vertrieb von Trageordnern gestartet.

Die Idee dazu kam der ehemaligen Studentin an einem kalten Wintermorgen vor gut einem Jahr auf dem Campus der Düsseldorfer Universität. In der 1. Pause ihrer Statistikvorlesung freute sie sich auf einen aufmunternden Kaffee. Doch an der Schlange zur Kasse stellte sich folgendes Problem: Wie die Handschuhe ausziehen und dabei gleichzeitig Tasche und Aktenordner festhalten? Und dann noch die Geldbörse angeln ohne einen dritten Arm? Es kam, wie es kommen musste: Handschuhe, Ordner und Geld segelten auf die Erde und sie konnte auf den Knien hockend alles wieder aufsammeln. Doch mit dem warmen Kaffee in der Hand stellte sich beim Verlassen des Uni-Gebäudes direkt das nächste Problem: Wie öffne ich die Türe, ohne meinen Kaffee zu verschütten?

Das war die Geburtsstunde von KC Casey. Einer Kollektion von Trageordnern statt unhandlicher Aktensammler, berichtet sie.

Kartons bis zur Decke

Mittlerweile gleicht das Arbeitszimmer der beiden Start-up-Unternehmer eher einer Lagerhalle für Büromaterial, in der sich einheitliche Kisten bis zur Decke stapeln. „Damit wir wissen, in welchem Ordner sich welches Modell befindet, haben wir alles sorgfältig markiert“ erläutert Existenzgründer Krüger. Für die Zustellung haben die beiden Newcomer spezielle Versandverpackungen geordert, die sie mit einer Postmarke versehen, so dass spätestens einen Tag nach Bestelleingang die Sendung das Haus verlassen kann. „Mir ist wichtig, dass neben einem Flyer jedes Paket auch einen persönlichen Gruß enthält“ berichtet Ullrich. Entweder sie schreibt selbst ein paar Zeilen oder wird darum gebeten, wie in dem Fall der Bestellerin aus Bayern. Für die berufstätige Tochter einer Freundin, die gerade erst Mutter geworden war suchte sie ein Geburtstagsgeschenk. „Damit du in Zukunft Kind und Akten gleichzeitig tragen kannst“ lautete die gewünschte Nachricht zum Geschenk.

EURE FAVORITEN