„Felix“ blieb in Düsseldorf weitgehend friedlich

Foto: Sergej Lepke / WAZ FotoPool
Nach dem Pfingst-Orkan Ela und den massiven Schäden war die Stadtverwaltung in Düsseldorf vorsichtig geworden.

Düsseldorf..  Wegen der neuerlichen Sturmwarnung waren der Wildpark und die städtischen Friedhöfe gesperrt und die Wochenmärkte abgesagt worden. Doch „Felix“ blieb am Samstag weitgehend friedlich. Die Feuerwehr musste nur zu wenigen Einsätzen ausrücken.

In Wittlaer war ein Straßenbaum umgekippt und hatte ein Auto geplättet. An einer Baustelle in Kaiserwerth waren Dämmplatten herabgestürzt.

Am Mittag hatte ein Küster in 15 Meter Höhe ein loses Blechteil an der Neanderkirche in der Altstadt entdeckt und die Feuerwehr gerufen. Die Retter rückten mit der Drehleiter aus. Schnell war das Blech wieder befestigt und der Einsatz beendet.

EURE FAVORITEN