Ein Horror-Trip für Lebensmüde

Zur Fahrrad-Diskussion in Düsseldorf erhielten wir folgende Leserbriefe:


Leider ist Düsseldorf keine fahrradfreundliche Stadt, es dominiert das Auto. Die städtische Verkehrsplanung bevorzugt seit Jahrzehnten das Auto. Das Radwegenetz ist nur schwach ausgebaut, ein Gesamtkonzept fehlt ganz.

Auch vermisse ich eine starke städtische Werbung für das Radfahren.

Mit dem Fahrrad durch die Innenstadt zu fahren ist ein lebensgefährlicher Horrortrip für Lebensmüde, die verkehrstechnische Anbindung der Außenbezirke für Radfahrer

nahezu nicht vorhanden.

Ich benutze das Rad seit Jahrzehnten als Verkehrsmittel, häufig in der Innenstadt. Ich bin 72 Jahre und überrascht, dass ich bisher nur leichte Blessuren davon getragen habe. Meine Regel lautet: In 45 Minuten Radfahren wird mein Leben einmal gefährdet, weil Autofahrer meine Vorfahrt nicht beachten, unbewusst oder teilweise sogar mit Vorsatz.

Die Radwege sind, wie in Ihrem Artikel beschrieben, meist nur Parkflächen für Autos und/oder beginnen und enden im Nichts.

Es gibt eine Karte des Grauens

(www.duesseldorf-braucht-rad.de/UNIQ146131558400733/karte),

die viele marode Stellen ausweist aber leider nicht zu einer Verbesserung führt. Eine neue App wird da auch nichts ändern, oder?

Die Ampelschaltungen sind nur für Autos gemacht. Der Radler steht alle paar Minuten vor einer roten Ampel.

Es wäre schön, wenn die Behörde, die für Radwege zuständig ist, sich in Kopenhagen oder Amsterdam umschauen würde, wie es besser geht.

Werner Löffelsend 40627 Düsseldorf

Ja,wo leben wir eigentlich? Seit ca. acht Jahren wird Düsseldorf als fahrradfreundliche Stadt angeführt. Wo sind die versprochenen Radwege? Die Leidtragenden sind die Fußgänger. Die sind das schwächste Glied im Verkehr. (...)

Herr OB Geisel soll mal tagtäglich per pedes durch Pempelfort, Hofgarten, Fußgängerzonen etc. gehen. Rücksichtslos sind nicht die Fußgänger!

Vorschlag: 2 Außenspiegel, Kopflampe und Rücklicht am Po! Ach so: Natürlich für die Fußgänger als Pflicht.

H. Zocher

40479 Düsseldorf