Brandstiftung? Givebox in Düsseldorf brannte ab - neue ist schon geplant

Mitarbeiter der Jugendberufshilfe schaffen die abgebrannte Givebox in Düsseldorf-Gerresheim zur Awista. Foto: privat
Mitarbeiter der Jugendberufshilfe schaffen die abgebrannte Givebox in Düsseldorf-Gerresheim zur Awista. Foto: privat
Die Givebox an der Heyestraße 106 im Düsseldorfer Stadtteil Gerresheim brannte aus. Die Feuerwehr konnte nur noch die traurigen Reste löschen. Die Organisatoren haben Strafanzeige gegen Unbekannt erstattet. Viele Anwohner würden am liebsten sofort eine neue Box bauen.

Düsseldorf.. „Es war ein ziemlicher Schock, und wir sind alle sehr betrübt“, sagt Hildegard Düsing-Krems aus Düsseldorf-Gerresheim: Gegen zwei Uhr in der Nacht zu Freitag brannte die Givebox an der Heyestraße 106 in Gerresheim aus. Die von Nachbarn alarmierte Feuerwehr konnte nur noch Reste löschen, der Innenraum mit Kleidung und Büchern verbrannte komplett, nur die Außenwände blieben stehen.

Die Organisatoren der Giveboxen in Gerresheim - eine zweite steht noch an der Bender- / Ecke Metzkauser Straße - haben Anzeige gegen Unbekannt erstattet, berichtet Düsing-Krems. Bereits Freitagmittag hatten Mitarbeiter der Jugendberufshilfe die Reste der Givebox zur Müllverwertung der Awista gebracht.

„Als wir dort aufgeräumt haben, kamen Anwohner und sagten, wir helfen euch sofort beim Bau einer neuen“, berichtet Düsing-Krems. „Wir müssen jetzt aber erst mal den Brand verarbeiten. Viele von uns wollen allerdings sofort eine neue bauen.“ Die würde knapp 220 Euro kosten.

Die erste Givebox unter dem Motto „Tauschen und Helfen statt wegwerfen“ wurde im vorigen Sommer aufgestellt, die Kontakte kamen über das Netzwerk Facebook zustande. Inzwischen ist die sechste in Düsseldorf-Unterbilk in Planung. Weitere Giveboxen stehen unter anderem in Flingern, Eller und Oberkassel. Die Gerresheimerin war beeindruckt, wie sehr diese „Geschenkbox“ gebraucht wird: Während des Aufräumens kamen mehrere Frauen und Männer, die etwas zum Anziehen suchten. Der Tausch ging auf der Straße weiter: Eine Frau kam mit einer Kiste voller Geschirr, das gleich neue Besitzer fand.

Über eine Givebox kann jeder, der will, anonym Dinge verschenken.

 
 

EURE FAVORITEN