Brand im Küchenmarkt in Rath

Ein Stapel Kartons, Paletten und Küchenteile in Flammen: Notruf aus einem Küchenmarkt an der Theodorstraße in Rath. Gegen dreizehn Uhr am Samstag bemerkte ein Mitarbeiter die Flammen außen auf der Laderampe. Nach dem Anruf bei der 112 begannen Mitarbeiter zu löschen. Dabei atmete ein Kollege zuviel Brandrauch ein und musste nach einer Untersuchung wegen erhöhter CO-Werte mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus transportiert werden.

Die Mitarbeiter schafften es, bis zum acht Minuten später eintreffenden Löschzug der Feuerwache Münsterstraße, das Feuer nicht ins Gebäude eindringen zu lassen. Die zwischenzeitlich durch Brandrauch ausgelöste Brandmeldeanlage sorgte für einen Evakuierungsalarm, so dass bei Eintreffen der Einsatzkräfte alle Personen das Gebäude sicher verlassen hatten. Innerhalb weniger Minuten war der Brand bekämpft. Die Hallen wurden gelüftet. Der Schaden beläuft sich auf mehrere zehntausend Euro. Die Kripo muss nun die Brandursache ermitteln.

EURE FAVORITEN