Besucherrekord beim Caravan Salon

Caravan Salon: Für die Verantwortlichen kam das Rekordergebnis überraschend.
Caravan Salon: Für die Verantwortlichen kam das Rekordergebnis überraschend.
Foto: dpa
So viele Menschen wie nie zuvor haben in diesem Jahr die Messe Caravan Salon besucht. Mit insgesamt 192 000 Gästen seien die Erwartungen der Veranstalter weit übertroffen worden, sagt Messe-Geschäftsführer Joachim Schäfer.

Düsseldorf.  Damit setzt der Caravan Salon seine positive Entwicklung fort. Bereits im vergangenen Jahr hatte man mit 176 000 verkauften Tickets ein Besucherplus verkünden können.

Für die Verantwortlichen kam das Rekordergebnis dennoch überraschend. „Wir sind total begeistert, dass die Messe in diesem Jahr so fantastisch angenommen worden ist“, zieht Pressesprecher Alexander Kempe Bilanz: „Mit dieser Zahl hätten wir nicht gerechnet.“

Eine Erklärung für den Besucherrekord hat er dennoch parat. Zusätzlich zu den Hallen 9 bis 17 belegte der Caravan Salon in diesem Jahr auch die Hallen 5 und 7 und bot so zusammen mit dem Freigelände auf rund 190 000 Quadratmetern noch mehr Raum für Reisemobile, Caravans & Co. Auch das Wetter habe seinen Teil zum positiven Ergebnis beigetragen, sagt Kempe: „Es war nie zu heiß, hat kaum geregnet – das war ideales Messewetter.“

Positives Signal an die Branche

Bester Stimmung ist daher auch Messe-Geschäftsführer Schäfer, der sich mit dem Verlauf der Schwestermesse Tour-Natur gleichermaßen zufrieden zeigt. Denn auch sie war mit 36 000 Besuchern im Aufwärtstrend. Der Besuch der beiden Düsseldorfer Freizeitmessen sei der einfachste Weg, sich über Neuheiten und spannende Reiseziele zu informieren, sie zu vergleichen und vor Ort Kaufentscheidungen zu treffen, so Schäfer: „Ein so vielfältiges Angebot rund um die jeweilige Urlaubsform ist einzigartig. Auch das Rahmenprogramm und die Mitmachangebote sind bei den Besuchern äußert beliebt.“ Besonders hervor stach dabei in diesem Jahr der neue Kanukurs auf dem Freigelände. „Der wurde unglaublich gut angenommen“, sagt Kempe.

Mit dem erfolgreichen Verlauf habe der Caravan Salon, der neben den höchsten Besucherzahlen seiner Geschichte auch gute Verkaufszahlen brachte, seine Stellung als internationale Leitmesse unterstrichen. Zudem sei er ein positives Signal für die Caravaning-Branche. Denn die leidet noch immer unter schwächelnden Märkten im europäischen Ausland. Vor allem die Hersteller von Wohnwagen bekamen dies in der Vergangenheit zu spüren. Nun wollen sie mit Neuheiten wie etwa günstigeren Einsteiger-Caravans für junge Familien punkten. Im Bereich der Reisemobile lägen kompakte Vans im Trend, sagt Kempe: „Denn die können auch im Alltag genutzt werden.“

Auch Tour-Natur überzeugte

Der Caravaning Industrie Verband hofft nun, dass sich die positive Tendenz des ersten Halbjahres in der zweiten Jahreshälfte fortsetzen wird. Von Januar bis Juni belief sich der Gesamtumsatz der deutschen Caravaningbranche auf 3,54 Milliarden Euro – ein Umsatzanstieg von 6,1 Prozent.

Neben dem Caravaning erfreuten sich in Düsseldorf auch Wandern und Trekking steigender Beliebtheit. Mit mehr als 5000 Wanderdestinationen unter einem Dach habe die Wander- und Trekkingmesse Tour-Natur erneut überzeugt, so die Verantwortlichen. Auch das Schwerpunktthema „Navigation & Apps“ sei von den Besuchern gut angenommen worden.

Nach zehn Messetagen ziehen die Aussteller nun weiter, der nächste Termin steht aber schon fest: Der 54. Caravan Salon findet vom 28. August (Fachbesucher- und Medientag) bis 6. September 2015 statt. Die 13. Tour-Natur ist vom 4. bis 6. September 2015.

Ob man fürs nächste Jahr etwas verbessern kann? Mit dieser Frage mochte man sich gestern noch nicht beschäftigen. „Wir werden das natürlich noch analysieren, aber jetzt freuen wir uns erstmal über den Erfolg“, sagt Kempe.

 
 

EURE FAVORITEN