An der Quelle am Quellenbusch

Anders als üblich sind die Photovoltaikanlagen am Quellenbusch nach Osten und Westen ausgerichtet.
Anders als üblich sind die Photovoltaikanlagen am Quellenbusch nach Osten und Westen ausgerichtet.
Eine Baugruppe aus 26 Familien hat in Gerresheim eine Wohnvision wahr gemacht. Sie nimmt auch die Energiewende mit eigenem Solarstrom in die Hand.

Gerresheim..  Vor acht Jahren hatten Frank Sent aus Düsseldorf und einige Mitstreiter noch einen Berg von einem Projekt zu stemmen: das eigene, gemeinschaftliche Wohnprojekt auf einem 4000 Quadratmeter großen Grundstück am Quellenbusch in Gerresheim. Man bildete die QBUS-Baugruppe und trommelte, so Sent, „bei Freunden, Bekannten und sogar über Immobilienscout“ weitere Interessenten zusammen. Nächste Woche nun, am 28. September, steigt vor Ort eine große Dankesfeier. Denn aus der Vision ist Wirklichkeit geworden. 26 QBUS-Familien haben ihren Wohntraum lebendig gemacht.

Anlagen nach Osten und Westen

Sie nehmen auch die Energiewende in die eigenen Hände, die letzten Anlagen für eine Rundum-Versorgung aus erneuerbaren Quellen wurden kürzlich in Betrieb genommen. Zusammen mit der Naturstrom AG, dem Düsseldorfer Energie-Anbieter, wurde ein Konzept entwickelt, um alle Familien gemeinsam mit Ökostrom zu versorgen – möglichst aus eigener Produktion, daher wurden zwei Photovoltaikanlagen installiert. Der Clou: Der Sonnenstrom dient direkt zur Versorgung der 26 Einheiten. Dieser Eigenverbrauch ist bei Mehrfamilienhäusern noch eine Seltenheit.

„Die Eigentümer sind in einem sehr frühen Baustadium an uns heran getreten“, erinnert sich Tim Loppe, Sprecher der Naturstrom AG, mit Sitz in Düsseltal. Die Familien und der lokale Anbieter kamen schnell ins Geschäft. Naturstrom unterstützte das Vorhaben mit einer, so Loppe, „mittleren vierstelligen Summe“. Da zudem die Baugruppe gegenüber Naturstrom als Großkunde auftreten kann, sparen die Mitglieder auch noch am Preis pro Kilowattstunde.

Anders als üblich sind die Photovoltaikanlagen am Quellenbusch nach Osten und Westen ausgerichtet, um morgens und abends hohe Erträge zu liefern, wenn die Familien in der Regel mehr Strom verbrauchen. Auch eine erheblich bessere Ausnutzung der Dachfläche konnte so erzielt werden. Auf diese Weise könnten die QBUS-Familien bis zu einem Drittel ihres Stroms selbst produzieren. „Normalerweise sind die Anlagen nach Süden hin ausgerichtet, weil somit mehr Strom produziert werden kann“, sagt Loppe. „Doch dafür können die Familien das, was sie erzeugen, optimal ausschöpfen.“

Aber für QBUS hört die Energiewende beim Strom nicht auf. Alle drei Baukörper sind in Passivhausweise erstellt. Und auch Warmwasser wird zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien bezogen. Aufgrund dieser zahlreichen Maßnahmen zur Reduzierung der CO2-Emissionen wurde die QBUS-Siedlung sogar zu einer der landesweit 100 Klimaschutzsiedlungen in NRW ernannt.

Gemeinschaftshaus für Gäste

Und in unmittelbarer Nachbarschaft in Gerresheim entwickelt sich gerade das Nachfolgeprojekt „Wmk3“ für weitere 30 Familien.

Doch zunächst müssen die 26 Familien in ihrem neuen Zuhause ankommen. Gerade erst ist das so genannte Gemeinschaftshaus am Quellenbusch fertig geworden. Ein 120 Quadratmeter großes Heim, das für die Anwohner quasi als Gruppenspielwiese dient. „Dort wollen wir ein Café und ein Veranstaltungsraum einrichten“, sagt QBUS-Gründer Frank Sent. „Nicht für kommerzielle Zwecke, sondern einfach, um unseren Gästen etwas Besonderes zu bieten.“

Weitere Informationen zum Projekt unter: www.qbus-duesseldorf.de.

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen