Abrahams geht zu den Stadtwerken

Jetzt ist es amtlich: Der Stadtrat wird am Donnerstag kommender Woche den Wechsel von Manfred Abrahams (56) in den Vorstand der Stadtwerke beschließen. Er ist bisher Kämmerer der Stadt Düsseldorf und als Stadtdirektor in der Stadtverwaltung der 2. Mann nach OB Thomas Geisel. Die CDU hatte Abrahams von Krefeld nach Düsseldorf geholt. Seit Juni 2010 ist er hier im Amt.

Mit dem Wechsel von Abrahams verschafft sich Geisel (SPD) Spielraum, in die sechsköpfige Dezernenten-Riege einen weiteren SPD-Mann oder Sympathisanten zu holen. Von den Dezernenten fahren bisher drei auf CDU-Ticket (Abrahams, Bonin, Keller), je einer auf SPD- (Hintzsche) und FDP-Vorschlag (Meyer-Falcke), Dezernentin Helga Stulgies gehört den Grünen an. Aus dem Umfeld von Geisel hört man aber, dass für ihn die Parteizugehörigkeit nicht so wichtig ist, vielmehr gehe es um Kompetenz und Lust an der Arbeit, schließlich sei „Düsseldorf nicht Kleinkleckersdorf“.

Der neue Mann in der Rathaus-Führung wird nicht automatisch von Manfred Abrahams auch das Amt des Stadtdirektors übernehmen. Diese Aufgabe kann durchaus auch einem anderen Dezernten zugewiesen werden.

EURE FAVORITEN