Ab durch die Stadtmitte!

Rad, Auto, Bahn: In der Düsseldorfer City kommen sich die verschiedenen Verkehrsmittel oft in die Quere.
Rad, Auto, Bahn: In der Düsseldorfer City kommen sich die verschiedenen Verkehrsmittel oft in die Quere.
Foto: WAZ FotoPool

Düsseldorf..  Bei einer Entfernung etwa vier Kilometern, sagen Experten, ist das Rad das perfekte Verkehrsmittel.

Die von ihrer Fläche her überschaubare Düsseldorfer Innenstadt wäre also gerade jetzt – weil auch von Baustellen übersät – prädestiniert für die Biker. Doch die Pedalritter haben hier keine Lobby, die Opposition im Rat meint, dass die Verwaltung jeden einzelnen Pkw-Parkplatz dem Ausbau des Radwegenetz vorziehen würde.

Mit welchem Verkehrsmittel kommt man wie schnell von A nach B? Ein Blick auf den Internetdienst von Google Maps hilft. Ob Auto, ÖPNV, Rad oder zu Fuß. Google Maps hat für jede Art der Fortbewegung schnell die Route errechnet und die Zeit, die man dafür braucht. Die NRZ hat acht charakteristische City-Strecken ausgewählt. Dabei kam heraus, dass der Radler oft schneller am Ziel ist, als der Bus- und Bahnfahrer und manchmal sogar fixer als das Auto.

1

Marktplatz - Rheinturm

Wer vom Rathaus in den Landtag muss, ist mit dem Rad am schnellsten. Der Autofahrer nimmt den kürzesten Weg über die Bilker Allee, der dichte Verkehr am Carlsplatz ist nicht miteinberechnet. Und: Zu Fuß am Rheinufer entlang geht’s schneller als mit dem Bus.
Rad: 6 Minuten, Auto: 7 Min., Fußgänger: 15 Min., ÖPNV: 16 Min. (Bus 726)

2

Hauptbahnhof - Bilker Bahnhof

Hier tun sich Radler, Autofahrer sowie Bus und Bahn nicht viel. Allerdings droht auf der Pkw-Strecke (Kruppstraße oder Kölner Straße) stets Stau. Und: Freie Parkplätze gibt’s am Bilker Bahnhof wenige.
Auto: 10 Min., Rad: 11 Min., ÖPNV: 11 Min (S 8)., Fußgänger: 26 Min.

3

Flinger Broich - Arena

Wichtige Route bei Fortuna-Heimspielen. Hier ist der Radler auch weit vorn, weil bei Ereignissen im Stadion immer zehn bis 15 Minuten Stau (plus Fußweg) draufgerechnet werden muss. Der ÖPNV-Nutzer muss mindestens einmal umsteigen.
Auto: 21 Min., Rad: 38 Min., ÖPNV: 44 Min. (725, U75, U 87), Fußgänger: 1:45 Std.

4

Arena – ISS Dome

Sollten Fortuna und DEG am selben Tag spielen, ist man beim ÖPNV am besten aufgehoben, denn die Rheinbahn bietet Shuttlebusse an. Ansonsten würde es mit U-Bahn und Bus lang dauern.
Auto: 13 Min. (A 44), Rad: 28 Min., ÖPNV: 46 Min. (U 78, U79, 730), Fußgänger: 1:26 Std.

5

Kunstsammlung - K 2

Die Kulturroute, immer gern genommen bei der Düsseldorfer Nacht der Museen. Das Fahrrad gewinnt wieder vor dem Auto (über Kasernen- und Haroldstraße, evtl. lange Parkplatzsuche nicht vergessen!). Zu Fuß lässt es sich auch locker machen.
Rad: 5 Min., Auto: 6 Min., ÖPNV: 9 Min. (712), Fußgänger: 17 Min.

6

Hauptbahnhof - Provinzialplatz

Das Werstener Provinzialgebäude ist mittlerweile ein zentraler Platz im Süden der Stadt, von dort kommt zu Fuß wunderbar in den Südpark. Hier ist die U-Bahn (U 74, U 77, U79) sicher am bequemsten.
ÖPNV: 10 Min., Auto: 10 Min., Rad: 16 Min., Fußgänger: 44 Min.

7

Apolloplatz - Goethe-Museum

Mit dem Auto geht es am schnellsten, aber reizvoller ist der Radweg durch den Hofgarten. Verlierer ist die 712, die durch den dichten Stadtverkehr 22 Minuten braucht.
Auto: 10 Min. (ohne Stau), Rad: 12 Min., ÖPNV: 22 Min., Fußgänger: 34 Min. (Rheinufer, Heine-Allee, Hofgarten)

8


Hammer Biergarten - Café Modigliani
Rustikal Essen gehen am Ende der Fährstraße und dann zum Kultur-Absacker an der Wissmannstraße. Mit dem Rad ist es angenehmer, weil das Viertel in Unterbilk übersät ist mit Pkw-Einbahnstraßen. Aber man sollte im engen Straßengewirr als Radler nicht auf sein Recht pochen
Auto: 8 Min., Rad: 11 Min., ÖPNV: 20 Min. (708), Fußgänger: 35 Min.

 
 

EURE FAVORITEN