22-jähriger Gelsenkirchener in Düsseldorfer Altstadt niedergestochen

NRZ
Die Bolkerstraße in der Düsseldorfer Altstadt. Auf der Partymeile wurde in der Nacht auf Sonntag ein Mann aus Gelsenkirchen niedergestochen, eine Mordkommission fahndet nach dem Täter. Foto: Kai Kitschenberg / WAZ Fotopool
Die Bolkerstraße in der Düsseldorfer Altstadt. Auf der Partymeile wurde in der Nacht auf Sonntag ein Mann aus Gelsenkirchen niedergestochen, eine Mordkommission fahndet nach dem Täter. Foto: Kai Kitschenberg / WAZ Fotopool
Foto: NRZ_Kai Kitschenberg
Schon wieder ermittelt nach einer Gewalttat in der Altstadt eine Mordkommission: Sonntagnacht wurde ein 22-jähriger Mann aus Gelsenkirchen während einer Auseinandersetzung auf der Partymeile Bolker Straße niedergestochen. Der flüchtige Täter war mit vier Begleitern unterwegs.

Düsseldorf/Gelsenkirchen. Erst Mitte Oktober löste die „Mordkommission Schlossturm“ den brutalen Überfall auf einen 33-Jährigen in der Düsseldorfer Altstadt. Nun hat die Kriminalpolizei in der Landeshauptstadt erneut eine Mordkommission eingerichtet. Anlass ist erneut eine Gewalttat in der Altstadt: Bei einer Auseinandersetzung wurde ein 22-jähriger Gelsenkirchener in der Nacht zu Sonntag niedergestochen und schwer verletzt. Sein 23-jähriger Begleiter erlitt leichte Verletzungen. Die Täter sind flüchtig. Die Kriminalpolizei hat jetzt eine Mordkommission eingerichtet.

Nach den bisherigen Ermittlungen trafen die beiden Gelsenkirchener gegen 3.20 Uhr in der Fußgängerzone der Bolker Straße auf eine Gruppe von fünf Männern. Eine verbale Auseinandersetzung mündete in Handgreiflichkeiten. Plötzlich griff ein junger Mann aus der Fünfergruppe zu einem Messer, stach mehrfach auf den 22-Jährigen ein und verletzte diesen schwer. Der 23-Jährige kam mit leichteren Blessuren davon.

Anschließend flüchteten die Fünf in Richtung Heinrich-Heine-Allee. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei verlief ergebnislos.

Zeugen gesucht

Beide Verletzte wurden in eine Klinik eingeliefert. Nach Angaben der Ärzte besteht bei dem 22-Jährigen keine Lebensgefahr.

Der Messerstecher wird als 18 bis 25 Jahre alter Südländer mit kurzen dunklen Haaren beschrieben. Er war mit einem hell-dunkel gestreiften Pullover, Jeans und hellen Schuhen bekleidet.

Hinweise von Zeugen werden von der beim Kriminalkommissariat 11 eingerichteten Mordkommission unter der Rufnummer 8700 entgegen genommen.