Zoo Dortmund: Wie süüüüß ist DAS denn bitte?! Kleines niedliches Pudu-Baby geboren

Im Zoo Dortmund erblickte ein kleines Pudu das Licht der Welt.
Im Zoo Dortmund erblickte ein kleines Pudu das Licht der Welt.
Foto: dpa

Hat da jemand ein Reh geschrumpft? Tatsächlich ist dieses Kitz wirklich winzig! Die winzigen Pudu-Hirsche im Zoo Dortmund haben Nachwuchs bekommen.

Pudus sind die kleinsten Hirsche der Welt. Bei der Geburt wiegt so ein Junges nur etwa 700 bis 900 Gramm. Das ist ungefähr so viel wie drei Packungen Butter. Das Gewicht des weiblichen Tieres konnte noch nicht festgestellt werden, weil beim Wiegen so kurz nach der Geburt Beinbruchgefahr bestehe, sagte eine Zoosprecherin.

Zoo Dortmund: Winziges kleines Pudu-Junges im Tierpark geboren

In den ersten Tagen ihres Lebens sind die Jungen ganz eng bei der Mutter. Das gilt auch für dieses Neugeborene. Es kam im Zoo der Stadt Dortmund zur Welt. Die Mitarbeiter konnten also auch noch nicht nachschauen, ob es ein Mädchen oder eine Junge ist.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Essen: Müllwagen durchbricht Leitplanke und kippt um – Stau-Chaos auf der A42 und B224!

NRW: „Bio Mensch“ in Innenstand zum Verkauf angeboten – Passanten alarmieren Notruf

• Top-News des Tages:

DSDS-Sieger Alphonso Williams ist tot – schrecklich, was der Familie jetzt droht

Hund: Frau aus NRW will Welpen kaufen – und erlebt eine böse Überraschung

-------------------------------------

Die sogenannten südlichen Pudus werden im ausgewachsenen Zustand nur 30 bis 40 Zentimeter groß. Sie leben in Freiheit in Wäldern und Büschen im Süden Chiles und stehen auf der Roten Liste bedrohter Arten. Im Dortmunder Zoo war zu Jahresbeginn ein Paar südlicher Pudus eingezogen.

In der Natur leben Pudu-Hirsche in Südamerika in Regenwäldern. Dort können sie sich im Gebüsch gut verstecken. Pudus fressen zum Beispiel Blätter, Baumrinde, Farne und Früchte. (dpa)

 
 

EURE FAVORITEN