Dortmund

Zoo Dortmund: Faultier Flori isst gemütlich – dann passiert das Unglaubliche

Faultier Flori im Dortmunder Zoo.
Faultier Flori im Dortmunder Zoo.
Foto: Zoo Dortmund

Dortmund. Faultier Flori wohnt im Dortmunder Zoo. Am Samstag bekam er Rote Beete zum Mittagessen.

Doch dann passierte im Dortmunder Zoo das Unglaubliche.

Zoo Dortmund: Faultier Flori schläft beim Essen ein

Ein Video, dass der Dortmunder Zoo am Samstag auf Facebook veröffentlichte, zeigt, wie Faultier Flori beim Mittagessen einschläft.

+++ München Tierpark: Pfleger gibt in ARD-Sendung Interview – doch er sieht nicht, was sich hinter ihm abspielt +++

Nickerchen beim Mittagessen

Eigentlich sei Flori am Samstag „recht zügig und offensichtlich motiviert“ zur Futterschüssel geklettert, schreibt der Dortmunder Zoo auf Facebook. Er schnappte sich ein Stück Rote Beete und begann mit dem Mittagessen. Doch schon kurz danach schlief Flori ein.

+++ Zoo Dortmund öffnet nach Coronavirus-Schließung wieder – doch die Sache hat einen Haken +++

------------------------------------

Das ist der Dortmunder Zoo:

  • Der Dortmunder Zoo wurde am 24. Mai 1953 eröffnet
  • Heute beherbergt er mehr als 1500 Tiere in 220 Arten
  • Der Dortmunder Zoo konzentriert sich vor allem auf die Haltung und Zucht von südamerikanischen Tierarten
  • Er ist führend in der Zucht des Großen Ameisenbäres, des Tamanduas und des Riesenotters

------------------------------------

+++ Sensation im Dortmunder Zoo! Das gab es im Tierpark zuvor noch nie +++

20 Stunden Schlaf am Tag

Faultiere schlafen etwa 20 Stunden am Tag. Dabei klammern sie sich zumeist an Ästen fest. Auch die Nahrungsaufnahme der Faultiere findet auf dem Baum statt.

Nur etwa einmal in der Woche klettert ein Faultier zum Boden, um Kot und Urin auszuscheiden. (nr)

 
 

EURE FAVORITEN