Dortmund

Zoo Dortmund erlangt Berühmtheit: Schuld ist DIESER Penis

Der Zoo Dortmund hat ein tierisches Penis-Bild auf Facebook gepostet. Ein Mitarbeiter erklärt, was es damit auf sich hat. (Symbolbild)
Der Zoo Dortmund hat ein tierisches Penis-Bild auf Facebook gepostet. Ein Mitarbeiter erklärt, was es damit auf sich hat. (Symbolbild)
Foto: imago images / biky; imago images / TriAss (Montage: DER WESTEN)

Dortmund. Ungewöhnliche Schlagzeilen über den Zoo Dortmund.

In einem Fernsehbericht über den Zoo Dortmund hat ein Mitarbeiter plötzlich über einen ganz besonderen Penis gesprochen.

Zoo Dortmund postet „Penis-Bild“ auf Facebook

Der Träger des guten Stücks ist Gürteltier-Opa Kasimir – und viele ahnen gar nicht, dass der zwischen seinen Beinen einen „auffällig großen Penis“ hat. Ein Foto postete der Zoo am Samstag auf seiner Facebook-Seite.

Marcel Stawinoga, Kommunikationsmanager des Zoos Dortmund, erklärt: „Gürteltiere haben tatsächlich im Verhältnis zur Körpergröße den längsten oder einen der größten Penisse aller Säugetiere.“ Bei einigen Gürteltier-Arten kann der Penis im erigierten Zustand, je nach Autor, bis zu zwei Drittel der Körperlänge ausmachen

---------------------------------

Das ist der Zoo Dortmund:

  • am 24. Mai 1953 als Tierpark Dortmund eröffnet
  • Gesamtfläche: 28 Hektar
  • bietet rund 1240 Tieren in 223 Arten ein Zuhause
  • mehr als 440.000 Besucher lockt der Zoo in einem normalen Jahr an (Stand 2017)
  • Besuchermagnet ist unter anderem auch Nashorn-Baby Willi. Er wurde am 8. Januar ein Jahr alt

---------------------------------

+++ Dortmund: Zoo-Direktor spricht Klartext wegen Corona – DAS trifft die Tiere hart +++

Besonders deutlich sei dies zu sehen, wenn sich Kasimir mal für ein Nickerchen auf den Rücken legt. „Dann ist der Penis manchmal beim Schlafen auch erregt und der geht ihm dann bis an sein Kinn“, berichtet Stawinoga. „Das fällt natürlich auch den Besuchern oft auf und die fragen dann: Was hat der denn da? Liegt da ein Regenwurm auf seinem Bauch?“

Darum sind Gürteltiere so gut bestückt

Doch nicht nur die Gürteltier-Männchen sind gut bestückt. Bei den Weibchen ist die Vulva schlauchförmig verlängert und Klitoris stark nach außen entwickelt. Auf den ersten Blick können Männchen und Weibchen auch gerne mal verwechselt werden.

------------------------------------

Mehr Themen aus der Region:

NRW: Dutzende Menschen feiern illegale Hochzeit – Polizisten trauen ihren Augen nicht

Verbraucherzentrale NRW: Click&Collect wird immer beliebter – darauf musst du achten

Köln: Furchtbarer Brand in Wohnung – Ehepaar und Hund sterben in den Flammen

Metro in NRW: Großhandel öffnet für alle Kunden – doch die Sache hat einen Haken

-------------------------------------

Doch wieso fallen die Geschlechtsorgane bei dieser Spezies so groß aus? Durch den harten Panzer sind die Gürteltiere bei der Paarung nicht allzu flexibel, was ihre Körperhaltung angeht. Da ist es praktisch, wenn die Genitalien lang genug sind, um diese Problematik zu bewältigen.

Gürteltier Kasimir mit seinem Penis bei den 1-Live-O-Ton-Charts

Opa Kasimir jetzt es jetzt jedenfalls in die Schlagzeilen geschafft. Mit seinem Beitrag hat er es in die 1Live O-Ton-Charts geschafft. Hier kannst du für den Zoo Dortmund abstimmen >>> (at)