Zoo Dortmund teilt herzerwärmendes Foto – doch DAS werden Besucher gar nicht gern hören

Das sind die fünf größten Zoos Deutschlands

Das sind die fünf größten Zoos Deutschlands

Beschreibung anzeigen

Nachwuchs im Zoo Dortmund!

Seit einigen Wochen ist der Zoo Dortmund um ein Tierbaby reicher. Doch bis Besucher es zu Gesicht bekommen, wird es wohl noch dauern.

Zoo Dortmund: Faultier-Baby geboren –noch braucht es viel Zeit bei Mama

Schon Ende April, also vor fast acht Wochen, gab es frohe Neuigkeiten im Dortmunder Zoo. Zweifinger-Faultier-Dame Hexe ist Mutter geworden. Noch hat das Baby keinen Namen – das Geschlecht ist auch noch nicht bekannt. Doch Mutter und Kind geht es so weit gut.

---------------------------

Das ist der Zoo Dortmund:

  • am 24. Mai 1953 als Tierpark Dortmund eröffnet
  • Motto: „Der Park unter den Zoos“
  • Gesamtfläche: 28 Hektar (11 Hektar Erweiterungsgebiet)
  • bietet rund 1.425 Tieren in 190 Arten ein Zuhause. Schwerpunkt sind Arten aus Südamerika
  • mehr als 440.000 Besucher lockt der Zoo in einem normalen Jahr an

---------------------------

Seit der Geburt gönnt sich Hexe sich selbst und ihrem Neugeborenen Ruhe. Deswegen konnten Besucher auch noch keinen Blick auf das Baby-Faultier erhaschen – und das wird wohl noch ein Weilchen so bleiben.

„Hexe und ihr Jungtier bleiben noch einige Zeit hinter den Kulissen“, verkündet der Zoo Dortmund.

+++ Flughafen Dortmund bietet neues Reiseziel an – das müssen Touristen wissen +++

Zoo Dortmund: Faultier-Baby gibt es bald zu bewundern

Doch mit ein wenig Geduld müssen sich Faultier-Fans bald nicht nur mit Fotos vom neuen Faultier-Baby zufriedengeben. Denn: Faultier Hexe und ihr Kind werden, „sobald das Kleine aus dem Gröbsten heraus ist, ins Tamandua-Haus ziehen“, verspricht der Zoo.

Wenn es so weit ist, können Zoo-Besucher die Faultierfamilie in voller Pracht bewundern. Neben der Mutter-Kind-Kombo kriegt man dann auch Papa Flori zu Gesicht.

---------------------------

Mehr News aus Dortmund:

---------------------------

Das Dreiergespann versteht sich Recht gut und wird auch bald für die Öffentlichkeit zu sehen sein.(ts)