Dortmund

Zoo Dortmund: Tierpfleger filmen heimlich im Affen-Haus – unfassbar, was sie dann sehen „Der reinste Wahnsinn“

Affen-Dame Suma aus dem Zoo Dortmund wird zum Internet-Star. Hunderte reagieren begeistert auf ein Video aus dem Affen-Haus.
Affen-Dame Suma aus dem Zoo Dortmund wird zum Internet-Star. Hunderte reagieren begeistert auf ein Video aus dem Affen-Haus.
Foto: Ralf Rottmann/ Funke Foto Services; Screenshot Facebook

Dortmund. Was für ein überraschendes Video aus dem Zoo Dortmund!

„Einfach toll“, „Wahnsinn!“, „einfach unschlagbar“ – die Fans und Besucher des Zoos in Dortmund sind bei diesem Facebook-Video völlig aus dem Häuschen.

Etwas länger als zwei Minuten ist der Clip, in dem Orang-Utan Dame Suma die Hauptrolle spielt. Den Mitarbeitern ist im Zoo Dortmund eine besondere Vorliebe des Affen aufgefallen. Kurzerhand stellen sie Suma einen Eimer ins Gehege – und die legt sofort los.

+++ NRW: Frau versucht Enkel-Trick – mit dieser Gegenfrage einer Seniorin hat sie wohl nicht gerechnet +++

Zoo Dortmund: Affen-Dame Suma wird zum kleinen Internet-Star

In wenigen Stunden sammelt das Video mehr als 3000 begeisterte Reaktionen und über 300 Kommentare. Affen-Dame Suma aus dem Zoo Dortmund wird zum Internet-Hit!

Aktuell ist der Zoo für Besucher wegen des Corona-Lockdowns natürlich geschlossen. Vielleicht auch deswegen freuen sich die Fans über neue Einblicke in die Tierwelt. Doch selten hat wohl ein Video so eingeschlagen wie das von Suma.

Wie die Tierpfleger auf Facebook berichten, hatten sie den Orang-Utans am Sonntag neben einer Gemüsemischung als zweites Frühstück auch einen Eimer mit Spüli-Wasser samt Schwamm in ihr Gehege gelegt.

+++ Zoo Dortmund teilt besonderes Video – nun haben Besucher eine Forderung +++

Orang-Utan putzt leidenschaftlich Fenster

„Während Mokko und Yenko nach dem Gemüse suchten, schnappte sich Suma auf die Schnelle beim Vorbeigehen ein paar Paprikas, schob sich diese hastig in den Mund und machte sich anschließend gleich mit dem Putzwasser an einem der Fenster ihres Geheges zu schaffen“, schreibt der Zoo Dortmund auf Facebook.

---------------------------------

Das ist der Zoo Dortmund:

  • am 24. Mai 1953 als Tierpark Dortmund eröffnet
  • Gesamtfläche: 28 Hektar
  • bietet rund 1240 Tieren in 223 Arten ein Zuhause
  • mehr als 440.000 Besucher lockt der Zoo in einem normalen Jahr an (Stand 2017)
  • Besuchermagnet ist unter anderem auch Nashorn-Baby Willi. Er wurde am 8. Januar ein Jahr alt

---------------------------------

Immer wieder habe Suma dabei den Schwamm ins Wasser getaucht und die Fensterscheiben gewischt. Eine halbe Stunde sei sie sehr konzentriert am Ball geblieben. Die Tierpfleger haben auch schon eine konkrete Vermutung, warum sich die Affendame so Gewissenhaft der Gehege-Reinigung gewidmet habe.

Suma habe „schon häufig unsere Tierpfleger bei Reinigungsarbeiten und speziell beim Scheibenputzen beobachtet und scheint diese nachzuahmen. Orang-Utans neigen zur Nachahmung.“

---------------------------------

Mehr aus Dortmund:

Dortmund: Neuer Treffpunkt der Szene? Schon wieder Großeinsatz gegen Raser!

Dortmund: „Was ist das denn für ein Rotz?“ – üble Überraschung im Briefkasten

Dortmund: „Auch in der feinen Gartenstadt gibt es Asoziale“ – Anwohnerin auf 180

---------------------------------

Die Beschäftigung und kognitive Forderung sei für die Tiere wichtig. Dabei zeige jeder Affe ganz unterschiedliche Vorlieben – und Suma habe offenbar im Fensterputzen ihre Erfüllung gefunden.

„Der reinste Wahnsinn“

Auf Facebook sind viele Menschen begeistert von der Konzentration, mit der der Orang-Utan am Werk ist. Sie schreiben:

  • „Suma ist einfach toll, und so konzentriert bei der Sache. Danke für die tollen Videos und Berichte.“
  • „Das ist der reinste Wahnsinn, wie Suma mit dem Schwamm die Fenster putzt und sie hat auch noch Spass dran. Finde ich total süß.“
  • „Danke für diesen wunderschönen Einblick in die Tier Beschäftigung. Faszinierend wie unterschiedlich die Orangs reagieren.“

+++ Zoo Dortmund: Niederschmetternde Nachricht – „Mussten die schwere Entscheidung treffen...“ +++

Neben der Faszination für die Hingabe der Affendame sind sich einige Facebook-Nutzer zudem in einer weiteren Sache einige: Suma dürfte gern auch mal bei ihnen vorbeikommen und ihrem Hobby nachgehen – „auch hier wären noch ein paar Fenster zu putzen.“

Zoo Dortmund teilt Videos

Immer wieder teilt der Zoo bei Facebook niedliche und lustige Videos. Gerade jetzt im Lockdown erheitert das die Menschen, weil sie nicht in den Zoo gehen können. In der Weihnachtszeit sorgte dieses Video für Begeisterung >>> (dav)

 
 

EURE FAVORITEN