Zeugen gesucht nach Feuer im Mehrfamilienhaus

Dortmund. Unbekannte hatten Sonntagmorgen in Brackels Kaldenhofweg einen Brand verursacht, bei dem eine Frau verletzt wurde. Im Verdacht stehen Jugendliche, die einen Feuerwerkskörper in das Mehrfamilienhaus geworfen hatten. Die Polizei sucht Zeugen der Tat, bei der hoher Sachschaden entstand.

Der Brand entstand gegen 8.20 Uhr im Eingangsbereich des Mehrfamilienhauses in Brackels Kaldenhofweg. Anwohner konnten zur Tatzeit Stimmen von mindestens zwei Jugendlichen vernehmen, bevor es kurz darauf zu einem lauten Knall kam.

Die bisherigen kriminalpolizeilichen Ermittlungen ergaben, dass offenbar die Jugendlichen einen Feuerwerkskörper in einen Briefkasten des Hauses warfen, der dort abbrannte und explodierte. Hierdurch fing der Kunststoff-Briefkasten Feuer und setzte die komplette Briefkastenanlage in Brand. Das Feuer dehnte sich dann weiter aus und zerstörte den gesamten Eingangsbereich des Hauses. Die durch Anwohner hinzugerufene Feuerwehr konnte das Feuer löschen, bevor weiterer Schaden entstehen konnte.

Bewohnerin aus Krankenhaus entlassen

Ein Rettungswagen brachte eine Bewohnerin des Hauses mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus, sie konnte mittlerweile aber wieder nach Hause entlassen werden. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf circa 20.000 Euro.

Bei dem Kaldenhofweg handelt es sich um eine Verbindungsstraße zwischen den Ausfallstraßen Am Westheck und Flughafenstraße. Die Polizei bitte nun um Mithilfe: „Wer hat zur Tatzeit Jugendliche im Bereich des Kaldenhofweg gesehen? Von welcher Feier sind Jungendliche im Tatzeitraum nach Hause gegangen?“ Zeugen melden sich bitte beim Kriminaldauerdienst der Polizei Dortmund unter der Rufnummer 0231/132-7941.

 
 

EURE FAVORITEN