Dortmund

„Wir haben ihn komplett zerf***t“: Dieser Dortmunder sticht brutalstes Tattoo der Welt – deswegen bereut er es direkt

Philip „3Kreuze“ aus Dortmund hat auch großflächige schwarze Tattoos - auch im Gesicht.
Philip „3Kreuze“ aus Dortmund hat auch großflächige schwarze Tattoos - auch im Gesicht.
Foto: Dominik Göttker

Dortmund. Wenn es um Kunst geht, scheiden sich häufig die Geister. Man nehme drei Tätowierer, einen Freiwiligen, der seinen Körper für jedwede Art der Bemalung zur Verfügung stellt und sticht ohne Konzept drauf los. Fertig ist das „Brutal Black Project“ in Dortmund.

Wie der Name schon sagt, war es sehr brutal. Phillip „3Kreuze“ aus Dortmund war einer der Tätowierer und meinte hinterher: „Das grenzte an eine krasse Vergewaltigung, wir haben ihn komplett zerfickt.“ Noch einmal würde er das härteste Tattoo-Experiment der Welt übrigens nicht durchziehen. „Das Projekt in dieser Konstellation ist beendet“, stellt er klar.

Dortmund: Tätowierer Philip „3Kreuze“ sticht eines der brutalsten Tattoos der Welt

Weil er mit zwei weiteren Tattoo-Künstlern - dem Italiener Valerio Cancellier und dem Schotten Cammy Stewart - etwas Neues wagen wollte, stachen sie kurzerhand dem freiwilligen Frankie mehrere Tattoos. Das Gesicht war danach fast komplett schwarz, Streifen liefen ihm über den Körper und Kreuze schienen seinen Mund zu verschließen.

Doch ein wenig Reue scheint mitzuschwingen, als Philip sagt: „Ich werde ihm alle Stellen covern.“ Er möchte nicht, dass es so bleibt. Doch dieses durchaus aufwendigere Projekt wird wohl Jahre dauern. Trotzdem sagt er: „Ich möchte, dass wir am Ende beide mit dem Ergebnis zufrieden sind. Das ist immer mein Anspruch. Und so bin ich ganz und gar nicht zufrieden.“

------------------------------------

• Mehr Themen:

Gelsenkirchen: Missbrauchsvorwurf gegen Lehrer – Staatsanwaltschaft mit neuen Details

Essenerin fährt an Zeche vorbei – und macht eine seltsame Entdeckung

• Top-News des Tages:

Markus Lanz: Kevin Kühnert mit heftiger Kritik nach Skandal-Auftritt von Guido Reil: „Armutszeugnis“

Auf A6: Gaffer filmt tödlichen Unfall – Polizist rastet richtig aus

-------------------------------------

Dortmunder Tätowierer ist für großflächige Tattoos bekannt

Philip „3Kreuze“ ist für seine großflächigen schwarzen Tattoos in ganz Europa bekannt. Während des Besuchs in seinem Studio mit dem Namen „Bestechung“ auf der Hohe Straße 9 in Dortmund sitzt eine Frau ihm gegenüber, deren Hand er tätowiert. Sie war übrigens von dem Ergebnis ganz begeistert. (göt, js)

Dieser Text erschien bereits am 4. Dezember 2017 auf www.derwesten.de.

 
 

EURE FAVORITEN