Wie das Dortmunder U ein digitaler Ort werden soll

Das Dortmunder U hat beim Foursquare-Barcamp am Wochenende seine Pläne vorgestellt: Es will sich als "digitaler Ort" etablieren, also das Internet für sich und seine Besucher besser nutzen. Wie, das erklären Marketing-Chefin Jasmin Vogel und Berater Markus Kucborski im Interview.

Dortmund. Das Video entstand am Wochenende im Rahmen einer Konferenz mit digitalem Anstrich: Das weltweit erste "Foursquare Barcamp" war zu Gast im Dortmunder U. 80 Menschen, die zu den digitalen Vorreitern zählen, tauschten sich über Möglichkeiten aus, die das ortsbasierte soziale Netzwerk bietet. Foursquare hat in Deutschland etwa 500.000 Mitglieder.

Bericht und Fotos folgen.

EURE FAVORITEN