Das aktuelle Wetter Dortmund 29°C
Künstler und Bürger Dortmunds

Widerstand gegen Flughafenausbau

13.02.2008 | 15:10 Uhr
Widerstand gegen Flughafenausbau

Der Widerstand gegen den Ausbau des Dortmunder Flughafens bleibt hart. Das "Aufgeweckte Bodenpersonal", ein Zusammenschluss von Dortmunder Künstlern und Bürgern warnt die Politik vor den Konsequenzen einer Verlängerung von Betriebszeiten und Landebahn.

"Wer uns quält, wird nicht gewählt", lautet die Botschaft des Bündnisses um die Kabarettisten Simone Fleck, Lioba Albus und Fred Ape an die SPD und CDU. Die großen Parteien haben sich bisher noch nicht öffentlich zum Thema Erweiterung der Betriebszeiten auf 23 Uhr und Verlängerung der Landebahn positioniert. "Seit unserer letzten Veranstaltung im November haben wir über 1000 Unterschriften von Bürgern gesammelt, die bereit sind, ihre Stimme der Partei zu geben, die sich klar gegen den Ausbau ausspricht", sagt Zahnarzt Dr. Peter Keil, der sich dem Bündnis angeschlossen hat.

Er hat einen offenen Brief anden Oberbürgermeister und die Ratsvertreter geschrieben, in denen er die Argumente des aufgeweckten Bodenpersonals aufzeigt. "Wer soll denn die hochwertigen Grundstücke am Phönixsee kaufen, wenn dort Flugzeuge in 100 Metern Höhe drüber fliegen." Die Einflugschneise würde sich bei noch größeren Maschinen im Falle einer Landebahnverlängerung neben den innerstädtischen Naherholungsgebieten Phönixsee, Bolmke und Bittermark auch noch auf die Stadtteile Hombruch, Barop und Eichlinghofen ausweiten. "Städte wie Berlin und München wollen den Flughafen auf der grünen Wiese und wir machen die grünen Gebiete unserer Stadt zur Einflugschneise", sagt Dr. Peter Keil. Mit Unterschriftenaktionen, Ständen auf Wochenmärkten und Stadtteilfesten und einer Open-Air-Veranstaltung in Hörde im Ende Mai/Anfang Juni wollen die Gegner des Ausbaus weitere Stimmen sammeln.

Gregor Boldt

Kommentare
15.02.2008
14:33
Widerstand gegen Flughafenausbau
von Roland Kleine-Wiskott | #8

Der Unterschied zu Berlin und München ist, das dort der FH aus der Stadt ausgelagert wird. In Dortmund ist es umgekehrt. Die Landebahn soll ihn...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Notlandung: Flughafen war zwei Stunden gesperrt
Vorfall in Dortmund
Ein Flugzeug musste am Samstagmittag auf dem Flughafen Dortmund notlanden. Das Fahrwerk der zweimotorigen Maschine war defekt. Nach der...
Nach Frühstücksbuffet-Verbot sollen Experten vermitteln
Fabido-Kitas
Der städtische Kita-Betreiber Fabido hat Frühstücksbuffets in seinen Einrichtungen verboten. Als Grund wird eine neue EU-Verordnung genannt - obwohl...
Das können Sie bei der BVB-Saisoneröffnung erleben
Signal Iduna Park
Die BVB-freie Zeit ist fast vorbei. Am Montag kehrten die Profis nach Dortmund zum Trainingsauftakt zurück. Heute gibt es dann die große...
Hindernis auf Schiene platziert - Bahn in Dortmund evakuiert
Bahn
Unbekannte haben ein Hindernis auf Gleisen bei Dortmund platziert. Der Lokführer erkannte die Sabotage frühzeitig. Die Bahn musste evakuiert werden.
Festi Ramazan sorgt für Heimweg mit Hindernissen
Sperre an den...
Viele tausend Besucher zieht das Festi Ramazan während des Fastenmonats Ramadan derzeit an die Westfalenhallen. Doch nicht alle, die auf dem...
Fotos und Videos
Neven Subotic in Äthiopien
Bildgalerie
Guter Zweck
Einbrecher-Duo
Bildgalerie
Fahndung
Das ist Scharnhorst-Ost
Bildgalerie
Fotostrecke
Das ist Kirchlinde
Bildgalerie
Fotostrecke
article
1680624
Widerstand gegen Flughafenausbau
Widerstand gegen Flughafenausbau
$description$
https://www.derwesten.de/staedte/dortmund/widerstand-gegen-flughafenausbau-id1680624.html
2008-02-13 15:10
Dortmund