Dortmund

Verletzte bei Straßenbahnunfall in der Dortmunder Innenstadt

Ein BMW geriet aus noch ungeklärter Ursache auf den Grünstreifen der Straßenbahn und wurde dort eingeklemmt.
Ein BMW geriet aus noch ungeklärter Ursache auf den Grünstreifen der Straßenbahn und wurde dort eingeklemmt.
Foto: Oliver Schaper
In Dortmund gab es offenbar einen schweren Straßenbahnunfall. Ein Mann geriet mit seinem Wagen unter die Straßenbahn und wurde schwer verletzt.

Dortmund. Bei einem Straßenbahnunfall in der Dortmunder Innenstadt gab es am Montag mehrere Verletzte. Ein Mann wurde in seinem Auto eingeklemmt, drei weitere leicht verletzt. Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei hat sich der Unfall wie folgt abgespielt: Ein BMW-Fahrer fuhr auf dem Hellweg und wollte auf der Höhe der Kaiserstraße links abbiegen. "Dabei ist der Fahrer aus noch ungeklärter Ursache auf den Grünstreifen der Straßenbahn geraten", sagte ein Polizeisprecher auf Anfrage unserer Redaktion.


Dort wurde der BMW-Fahrer von der Bahn erwischt und drei bis vier Fahrzeuglängen mitgeschleift, so der Sprecher. Der Autofahrer wurde schwer verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Weitere Angaben zum Fahrer konnte die Polizei zunächst nicht machen.

Die Kaiserstraße in Fahrtrichtung Osten war bis 20 Uhr gesperrt. Kurz nach dem Unfall herrschte ein großes Verkehrschaos im Bereich Hamburgerstraße/Kaiserstraße, so ein Sprecher der Feuerwehr. Etwa 50 Personen schauten den Rettern bei der Arbeit zu. Die Fahrgäste durften die Straßenbahn kurz nach dem Unfall verlassen.

 
 

EURE FAVORITEN