Verkehr stockt an B1-Schnettkerbrücke und Thier-Galerie Dortmund

Stockender Verkehr auf der B1: Blick auf die Dauerbaustelle Schnettkerbrücke am westlichen Ortseingang Dortmunds.
Stockender Verkehr auf der B1: Blick auf die Dauerbaustelle Schnettkerbrücke am westlichen Ortseingang Dortmunds.
Foto: Knut Vahlensieck
Am Samstag, 14. April, wird die Verkehrsführung auf der B1 über die Schnettkerbrücke das letzte Mal vor der Fertigstellung des „Mammutbauwerks“ (voraussichtlich im Mai) geändert. Noch eine Baustelle in Dortmund mit Verkehrsbeeinträchtigungen: An der Thier-Galerie werden Straßen umgestaltet.

Dortmund.. Am Samstag, 14. April, wird die Verkehrsführung auf der Schnettkerbrücke das letzte Mal vor der Fertigstellung des „Mammutbauwerks“ geändert. Der Verkehr wird in beiden Richtungen für voraussichtlich sechs Wochen zweistreifig direkt am Mittelstreifen geführt. Alle vier „Brückenecken“ erhalten einen Lückenschluss der Lärmschutzwände, „von der Strecke zum Bauwerk Schnettkerbrücke“. Zeitgleich wird die Lärmschutzwand auf der südlichen Brückenhälfte in Fahrtrichtung Dortmund auf einer Länge von 320 Metern montiert. Ende Mai soll dann endgültig Schluss sein mit der Baustelle im Bereich der Schnettkerbrücke.

Der über 100 Meter lange Stahlbogen der neuen Schnettkerbrücke ist das prägende Gestaltungsmerkmal des neuen Bauwerks. Die große Stützweite der Bogenbrücke sorgt für optische Transparenz und lässt den Blick frei auf das Emschertal. Für den Autofahrer wird die Schnettkerbrücke zukünftig als „Tor nach Dortmund“ in den zentralen Stadtbereich führen. Transparente Lärmschutzwände erlauben Durchblicke - auch vom Geh- und Radweg auf die Fahrstreifen - und bieten so ein Mehr an Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer.

Aktuelle Infos zu Baustellen in Dortmund sind auch im Internt abrufbar.

Straßen an der Thier-Galerie werden umgestaltet

Wegen der Neuentstehung des Lensing-Carrées mussten die Straßenbauarbeiten in der Potgasse und in der östlichen Silberstraße im Herbst letzten Jahres unterbrochen werden. Da die Hochbauarbeiten nunmehr weitestgehend abgeschlossen sind, werden die beiden genannten Straßenzüge jetzt ebenfalls nach und nach umgestaltet und aufgewertet.

Das Tiefbauamt beginnt ab Montag, 16. April, zunächst mit den Bauarbeiten in der Potgasse. Die Arbeiten werden am Westenhellweg beginnend in Richtung Silberstraße halbseitig durchgeführt. Eine Zufahrt vom Westenhellweg aus in die Potgasse ist nicht möglich. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis Ende Mai 2012 andauern. Im Anschluss daran wird weiterführend die Silberstraße bis zum Kreisverkehr Hövelstraße/Kolpingstraße/Eisenmarkt bis Ende August 2012 fertiggestellt.

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen