Das aktuelle Wetter Dortmund 6°C
Beschneidung

Urteil zu Beschneidung trifft "ins Herz der jüdischen Tradition"

28.06.2012 | 07:18 Uhr
Urteil zu Beschneidung trifft "ins Herz der jüdischen Tradition"
Die Beschneidung von männlichen Neugeborenen am achten Tag nach der Geburt gehört seit 4000 Jahren zu den festgelegten Regeln jüdischen Glaubens.

Dortmund  "Entsetzt und bestürzt" ist die Jüdische Kultusgemeine Dortmund über das Kölner Gerichtsurteil zur Strafbarkeit der Beschneidung von Jungen. Für Rabbiner Avichai Apel trifft die Entscheidung "ins Herz der jüdischen Tradition".

Wie empfinden Sie die Entscheidung des Kölner Gerichtes, dass die Beschneidung von Jungen eine Körperverletzung darstellt?

Die Entscheidung ist absolut unvernünftig und widerspricht dem Grundgesetz auf Religionsfreiheit. Die Beschneidung von männlichen Neugeborenen am achten Tag nach der Geburt gehört seit 4000 Jahren zu den festgelegten Regeln unseres Glaubens. Das Ritual erinnert an den heiligen Bund, den Gott mit dem Stammvater Abraham geschlossen hat. Dieses Urteil trifft ins Herz der jüdischen Tradition. Die Jüdische Kultusgemeine Dortmund ist entsetzt und bestürzt über diese Entscheidung.

Wird sich jetzt etwas ändern am Beschneidungsritual?

Eine Änderung an dieser Jahrtausende alten Regel ist nicht möglich. Mir ist auch kein Fall bekannt, dass Kinder in späteren Jahren ihre Beschneidung als Körperverletzung angesehen haben. Ganz im Gegenteil weiß man schon seit langen Jahren, dass die Beschneidung auch aus medizinischer Sicht sinnvoll ist, da sie Krankheiten verhüten kann. Übrigens sind rund 25 Prozent der Männer weltweit beschnitten. Das sind viele hundert Millionen.

Wie oft kommen in der jüdischen Gemeinde in Dortmund Beschneidungen vor?

Im Moment sind es etwa zehn pro Jahr, die in den meisten Fällen durch einen speziell hierfür ausgebildeten Heilpraktiker, den Mohel, durchgeführt werden. (HBS/PiLi)

Kommentar: Recht und Religion

Kommentare
16.07.2012
23:55
Urteil zu Beschneidung trifft
von HalloAusDemPott | #89

Tradition hat also mehr Gewicht als Körperverletz
Für Ärzte fällt nur ein lukrativer Geschäftszweig weg, besonders wenn man bedenkt, dass religiöse...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Bahn-Unfall in Brackel: Ursache noch immer unklar
Über sieben Haltestellen...
Ein 20-jähriger Fußgänger ist in der Nacht zu Pfingstsonntag auf dem Brackeler Hellweg unter eine Straßenbahn geraten und wurde über fast sieben...
Spielbank Hohensyburg feiert 30. Geburtstag
Vom 26. bis 28. Juni
Vor 30 Jahren warf die Schauspielerin Uschi Glas an einem Freitag die erste Kugel in den Roulette-Kessel in der Spielbank Hohensyburg. 2015 ist der...
19-Jähriger fährt beim Wenden gegen Baum - Totalschaden
Königswall
Mit seinem PS-starken BMW wird ein 19-Jähriger nach dem vergangenen Samstagabend wohl nicht mehr fahren können: Nach eigenen Angaben wollte er wenden...
Testen Sie Ihr Wissen zum Zoo-Geburtstag
10 Fragen, 10 Antworten
Der Dortmunder Zoo gehört einfach zur Stadt. Vor allem die Tierbabys locken im Frühling zahlreiche Besucher an. Am Sonntag feiert der Zoo Geburtstag....
Dankbarkeit und Vorfreude - Pokalsieg am Ende einer Ära?
Fankolumne
Beim BVB endet eine Ära, beginnt eine neue Zeitrechnung. Doch vorher haben wir die Chance, in Berlin eine dieser Nächte für die Ewigkeit zu erleben.
Fotos und Videos
Schwere Einsatzfahrzeuge rund um die Hainallee
Bildgalerie
Fotostrecke
Drei Menschen bei Unfall verletzt
Bildgalerie
Fotostrecke
Pfingst-Turnier in Eving
Bildgalerie
Fotostrecke
15.000 Elektrofans beim vierten Pollerwiesen-Festival
Bildgalerie
Fotostrecke
article
6817523
Urteil zu Beschneidung trifft "ins Herz der jüdischen Tradition"
Urteil zu Beschneidung trifft "ins Herz der jüdischen Tradition"
$description$
https://www.derwesten.de/staedte/dortmund/urteil-zu-beschneidung-trifft-ins-herz-der-juedischen-tradition-id6817523.html
2012-06-28 07:18
Beschneidung,Jüdische Gemeinde,Juden,Körperverletzung,Ritual
Dortmund