Unbekannte vergewaltigen 17-Jährige in der Dortmunder City

Mit diesen Bildern sucht die Polizei nach den Vergewaltigern.
Mit diesen Bildern sucht die Polizei nach den Vergewaltigern.
Foto: Phantombild: LKA NRW
Mitten in der Dortmunder Innenstadt ist ein 17-jähriges Mädchen am Freitag um 4 Uhr morgens von zwei Männern vergewaltigt worden. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstag mitteilten, ereignete sich die Tat in der Nähe einer U-Bahnhaltestelle in der Nordstadt. Die Polizei sucht Zeugen der Tat.

Dortmund. An der U-Bahnhaltestelle Brügmannplatz an der Grenze zwischen der Dortmunder Nordstadt und der City, wurde am frühen Freitagmorgen, gegen 4 Uhr, eine junge Frau vergewaltigt. Das 17-jährige Opfer war laut Zeugenaussagen mit einer Freundin unterwegs, als die beiden Frauen von zwei bisher unbekannten Männern angesprochen wurden, die Anfang 20 sein sollen.

Unter einem Vorwand lockten die Täter die 17-Jährige von ihrer Freundin weg. Dann sollen die beiden Männer das Mädchen vergewaltigt haben und anschließend geflüchtet sein. Die Polizei fahndet mit Phantombildern nach den Verdächtigen.

Täter und Opfer trafen sich Stunden vor der Tat

Laut St

aatsanwaltschaft hatten sich das spätere Opfer und seine Vergewaltiger bereits zwischen 2 und 3 Uhr in der Nacht an der etwa 500 Meter entfernten Reinoldikirche getroffen. Dort hätten die drei etwa eine Stunde lang miteinander geredet. Auch seien sie danach zusammen von der Reinoldikirche über die Bornstraße in Richtung Brügmannpark gelaufen. Dort sei es schließlich zur Vergewaltigung gekommen.

Zeugen gesucht

Die Polizei Dortmund und die Staatsanwaltschaft suchen jetzt nach Hinweisgebern. "Es geht uns vor allem darum, jetzt Zeugen zu finden"; sagte Vogelsang. Wer in der Nähe des Brügmannplatzes oder an der Reinoldikirche ungewöhnliche Beobachtungen gemacht hat, soll sich beim Kriminaldauerdienst der Polizei Dortmund melden unter Tel. (0231) 1327441.

 
 

EURE FAVORITEN