Trickbetrug — Wasserwerker wird urplötzlich zum Polizisten

Foto: WNM
Trickbetrüger sind immer dreist — aber diese beiden ließen sich wirklich durch nichts aus der Ruhe bringen: Als "DEW-Mitarbeiter" verschafften sie sich Zutritt zur Wohnung einer Seniorin in der Gartenstadt. Und behaupteten dann, Polizisten zu sein.

Dortmund.. Zwei dreiste Trickdiebe haben sich am Dienstag Zutritt zur Wohnung einer Seniorin in der Hueckstraße/südliche Gartenstadt verschafft. Die beiden Unbekannten gaben sich zunächst als DEW-Angestellte aus. Man müsse die Wasseruhren austauschen. Die Geschädigte ließ die beiden vermeintlichen Wasserwerker in ihre Wohnung.

Nachdem sie die Wasseruhren "überprüft" hatten, baten sie darum, noch die Fernsehprogramme durchzuschalten — man wolle einen Fehler im TV-Empfang des Hauses ausschließen. Offenbar wollten sie sich Zeit für die Suche nach Diebesgut verschaffen.

Dann wechselte einer der Männer urplötzlich seine Identität und gab vor, Kriminalbeamter zu sein. Man prüfe die Wohnsicherheit bei älteren Mitbürgern... Die Seniorin entgegnete, sie habe keinerlei Geld oder Schmuck im Haus. Aber das störte den "Polizisten" nicht: Er ging ins Obergeschoss, um dort die Fernsehprogramme weiterer TV-Geräte zu überprüfen.

SPEZIAL Mittlerweile kam der Seniorin die Situation komisch vor und sie bat die Unbekannten, ihr Haus zu verlassen. Die beide Männer gingen — entwendet wurde offenbar nichts.

Die Geschädigte beschreibt die Täter wie folgt:

  • Der Gesprächsführer war 25 bis 30 Jahre alt, etwa 170 cm groß, mit kräftiger Statur und kurzen dunklen Haaren. Er trug einen Parka.
  • Der zweite Täter war ebenfalls 25 bis 30 Jahre alt , etwa 170 cm groß und von kräftiger Statur.

Hinweise auf die beiden Unbekannten bitte an den Kriminaldauerdienst der Polizei Dortmund: 0231/1327441

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel