Thier-Galerie am Westenhellweg Dortmund öffnet am 15. September

Im Rahmen einer Pressekonferenz in den Räumen des Thier-Galerie Center Managements wurde der 15. September 2011 als offizieller Eröffnungstermin des Einkaufszentrums bekanntgegeben. Im Bild: Blick auf das " Haus im Haus ". Foto: Helmuth Voßgraff/WAZ-Fotopool
Im Rahmen einer Pressekonferenz in den Räumen des Thier-Galerie Center Managements wurde der 15. September 2011 als offizieller Eröffnungstermin des Einkaufszentrums bekanntgegeben. Im Bild: Blick auf das " Haus im Haus ". Foto: Helmuth Voßgraff/WAZ-Fotopool
Foto: WAZ FotoPool

Dortmund.. Das neue Shopping-Paradies am Westenhellweg in Dortmund wird zwei Monate eher fertig als geplant: Das ECE-Einkaufszentrum "Thier-Galerie" mit 33.000 qm Verkaufsfläche und 150 Geschäften, Gastro- und Dienstleistungsbetrieben öffnet schon am 15. September.

Am 15. September um 8 Uhr soll der neue Dortmunder Konsum-Tempel mit 33.000 qm Verkaufsfläche und mit 150 Geschäften, Gastro- und Dienstleistungsbetrieben, die ECE Thier-Galerie, die Türen öffnen. Das gab Alexander Crüsemann vom Center-Management gestern bekannt. 90 Prozent der Flächen seien bereits vermietet. Auf 19.500 qm soll es Bekleidungsanbieter geben.

Damit liegt der Anteil für das Sortiment Textilien um rund 2500 qm über der Größe, die vor dem Baustart für das ECE-Center im Städtebaulichen Vertrag vereinbart worden ist, damals vor allem auf Druck der Grünen - und gar nicht ungern gesehen von den Einzelhändlern im Umfeld. Die neue Textil-Größenordnung sei mit dem Konsultationskreis abgestimmt, erklärte ECE-Manager Heinz-Jürgen Schmidt gegenüber der WAZ.

ECE-Center wird zwei Monate früher fertig

Zwei Monate vor dem intern kalkuliertem Termin werde man die Thier-Galerie fertigstellen können - trotz zweier heftiger Winter. Das sorgt besonders für frohe Mienen bei den Investoren, die zwei Monate früher von den Mieten profitieren können.

Als große Textilanbieter - über jeweils drei Etagen - werden der irische Preiswert-Anbieter Primark und der New Yorker ins Haus ziehen. Wie viel Quadratmeter Primark anmietet, wollte Tim Köhler, vom Leasing-Management der ECE gestern nicht verraten. Noch etwa zehn Flächen seien nicht vergeben. Darunter zwei Flächen im Gastro-Bereich, der über 500 Sitzplätze aufweisen werde.

Zur Liste neuer Filialisten im Center zählt ECE unter anderem Cila Clothes, Tommy Hilfiger, Ernstings Family, Pretty One, Vera Moda, Jack & Jones, Engbers, Emilio Adani, Betty Barclay, Gina Laura, Eterna und Sovrano. Im Basement, in dem die Rewe einen 1450 qm großen Supermarkt betreiben will, könne man noch Flächen für Feinkostanbieter vermieten.

Kinderbetreuung gibt's nun doch nicht

Zwei Flächen der 5000 qm Büro- und Praxisräume sind bereits vermietet. Mit 40.000 bis 50.000 Besuchern rechne man täglich. An den Adventswochenenden mit der doppelten Anzahl. Noch nicht verraten will ECE die Öffnungszeiten. Aber alle Geschäfte im Center würden einheitliche Öffnungszeiten haben, versprach Crüsemann. Man wolle mit dem City-Ring und dem Einzelhandelverbänden zusammenarbeiten.

Eine Kinderbetreuung - wie einst angedacht - werde es nicht geben. Parkkunden (730 Plätze auf drei Parkdecks), die häufig anrollen, sollen einen Rabatt erhalten - über „Parkwertkarten“.

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen