Neues Radfahr-Verbot am Phoenix-See sorgt für Ärger

Radfahrer müssen absteigen: Am Phoenix-See ist ein Teil der Promenade zur Fußgängerzone erklärt worden. Wer auf dem Fahrrad rund um den Hafen erwischt wird, muss zahlen. Die Reaktionen auf dieses Fahrverbot für Radfahrer sind zahlreich und heftig.

Hörde. Es ist ziemlich genau ein Jahr her, dass im Stadtteil zuletzt über den Radverkehr diskutiert wurde. Damals ging es erst um Kritik an einer sinnlosen Wegeführung. Dann um Kritik am rücksichtslosen Verhalten von Radfahrern allgemein. Letzterer Linie ist die Stadt offenbar gefolgt - und hat die Promenade rund um die Gastronomie am See zur Fußgängerzone erklärt, in der Radfahrer nur schieben dürfen.