Hombrucher SPD sucht Bewerber für Ewald-Sprave-Preis

Zum dreizehnten Mal wird der Ewald-Sprave-Preis 2015 von der Hombrucher SPD verliehen. Engagierte Bürger und Institutionen werden damit seit 2002 ausgezeichnet. Doch in diesem Jahr weiß die SPD bislang noch nicht so recht, an wen sie ihn verleihen soll: Bislang sind nur drei Vorschläge und Bewerbungen eingegangen.

Hombruch.. Was ist der Ewald-Sprave-Preis?

Mit dem Preis ehrt die SPD im Stadtbezirk Hombruch Einzelpersonen und Institutionen, die sich gegen Rassismus und Fremdenhass sowie für Menschlichkeit und Toleranz einsetzen. Er ist mit 500 Euro dotiert.

Wer entscheidet, wer den Preis erhält?

Eine Jury, die vorrangig aus SPD-Politikern besteht. Neben Norbert Schilff, Fraktionsvorsitzender der SPD im Rat der Stadt Dortmund, sitzen unter anderem Gerd Bollermann, Regierungspräsident der Bezirksregierung Arnsberg, und Staatsminister a.D. Franz Josef Kniola in der Jury. Doch auch Ewald Spraves Tochter Karin Marcishek entscheidet mit darüber, wer den Preis erhält.

Wer kann vorgeschlagen werden?

Im Grunde kann jeder Bürger jeden anderen Bürger für den Preis vorschlagen. Doch auch Institutionen und Vereine können vorgeschlagen werden. Man kann sich auch auf eigene Faust bewerben.

Wie bewerbe ich mich oder schlage jemanden vor?

Auf dem Postweg an SPD StB Hombruch, Norbert Schilff, Postfach 500164, 44201 Dortmund, oder per E-Mail an norbert.schilff@t-online.de. Die SPD hat kurzfristig die Bewerbungsfrist verlängert: vom 17. April auf den 20. April.

Wann wird der Preis verliehen?

Der Ewald-Sprave-Preis wird am 3. Mai beim Maiempfang der Hombrucher SPD verliehen.

Wer war Ewald Sprave?

Ewald Sprave, 1902 geboren, war SPD-Politiker, Journalist, Ratsmitglied und Bürgermeister von Dortmund. Vor allem hat er aber Fritz Henßler im Widerstand gegen das NS-Regime unterstützt und ist in Folge dessen mehrfach verhaftet worden. Er ist 1964 gestorben.

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel