Anzeige
Dortmund

Drei Mädchen auf Klassenfahrt im ICE von Mann begrapscht

Die Polizei konnte einen Belästiger festnehmen.
Foto: Michael Gottschalk/photothek.net / imago/photothek
Anzeige

Dortmund. Sie wollten nur zur Klassenfahrt nach Berlin fahren. Doch die Fahrt im ICE wurde für drei Mädchen (zwischen 15 und 16 Jahre alt) zur Qual.

Ein 24-jähriger Marokkaner griff den Mädchen an den Po, zwickte sie. Die Mädchen sagten sofort ihrer Klassenlehrerin Bescheid. Die rief die Polizei. Zum Glück konnten die Beamten den 24-Jährigen noch im Zug festnehmen.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Dortmunder fährt ohne Ticket Zug – als der Bahnmitarbeiter das bemerkt, spitzt sich die Lage dramatisch zu

Anzeige

Bundespolizei beobachtet brutale Schlägerei am Hauptbahnhof – Videoaufnahmen überführen den Tatverdächtigen

• Top-News des Tages:

Böhse Onkelz in der Veltins-Arena: Zwischen 57.500 Besuchern fielen ein paar wenige ganz besonders auf

Messer-Attacke auf Allee-Center-Parkdeck in Essen: 81-Jähriger sticht Frau nieder

-------------------------------------

Bei den Ermittlungen kam heraus: Der Mann hatte keinen Fahrschein. Des Weiteren lag gegen ihn ein Festnahmeersuchen der Ausländerbehörde vor. Wegen einer Einreiseverweigerung hätte er sich gar nicht in Deutschland aufhalten dürfen. Er war sogar vom Ausländeramt Dortmund zur Festnahme ausgeschrieben.

Zudem besteht gegen den 24-Jährigen eine Zurückschiebungsverfügung und ein Einreiseverbot der Bundespolizei in Koblenz bis Juli 2019.

Bundespolizisten lieferten den Marokkaner in das Polizeigewahrsam ein. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen Schwarzfahrens und sexueller Belästigung eingeleitet. (göt)

Anzeige
Fr, 10.08.2018, 10.49 Uhr