Schwerte

Schwerte: SEK nimmt Verdächtigen nach Leichenfund fest

Das SEK hat einen 49-Jährigen in Schwerte festgenommen.
Das SEK hat einen 49-Jährigen in Schwerte festgenommen.
Foto: dpa

Schwerte. Es war ein schockierender Fund nach dem Brand in einem Einfamilienhaus in Schwerte-Ergste: Am vergangenen Mittwoch wurde in dem Haus in der Gillstraße die Leiche einer Frau entdeckt. Die Obduktion ergab, dass das Opfer schon vor dem Brand gewaltsam zu Tode kam. Nun gibt es einen Tatverdächtigen.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Kriminelle Clans in Essen: Nach Razzia in Café – Anwohner sprechen schlimme Befürchtung aus

NRW-Polizei spricht Warnung aus: Diese Sex-Masche ist reiner Betrug – lass dich nicht erpressen

• Top-News des Tages:

Münster: 20-Jähriger verschwindet nach Party spurlos - Familie und Freunde in Sorge

Schnee-Chaos: Flixbus kippt in Böschung +++ Hubschrauber sollen Futter für Tiere abwerfen +++ Drei Deutsche sterben in Österreich

-------------------------------------

Brand in Schwerte: SEK nimmt Verdächtigen fest

Ein Spezialeinsatzkommando der Polizei hat in Schwerte am Sonntagabend einen 49-Jährigen festgenommen. Er steht unter dringendem Verdacht, die 72-jährige Schwerterin getötet zu haben.

Gegen den 49-Jährigen wurde Haftbefehl unter anderem wegen Mordes erlassen.

Anwohner bemerken Rauchmelder-Alarm

Nachbarn hatten am Morgen des 9. Januar den Alarm eines Rauchmelders in dem Einfamilienhaus in der Gillstraße bemerkt und die Feuerwehr gerufen. Diese fand in dem Haus die Leiche der 72-Jährigen.

Es wurden Hinweise entdeckt, die auf eine vorausgegangene Gewalttat hindeuteten. Die Obduktion bestätigte den Verdacht. Daraufhin wurde eine Mordkommission bei der Polizei Dortmund eingerichtet.(jg)

 
 

EURE FAVORITEN