Räuber lassen Betrunkenen schwer verletzt liegen

Foto: Uwe Schaffmeister
Brutal zusammengeschlagen, ausgeraubt und einfach liegengelassen: Ein betrunkener Dortmunder ist in der Nordstadt von Unbekannten schwer verletzt worden. Nach dem Überfall musste sich das Opfer bis in die nächste Straße schleppen, bis Hilfe kam.

Dortmund. Der Angriff auf den 27-Jährigen ereignete sich am Sonntagmorgen gegen 3.30 Uhr in der Lessingstraße. Unbekannte hatten den betrunkenen Dortmunder nach ersten Erkenntnissen der Polizei überfallen, brutal am Kopf verletzt und ausgeraubt.
Mit dem Portemonnaie und einem Smartphone als Beute flohen die Täter in unbekannte Richtung. Das Opfer schleppte sich verletzt zur Schützenstraße, um Hilfe zu holen. Dort trafen Polizisten auf das stark blutende Opfer.

Polizei sucht Zeugen
"Aufgrund seiner schweren Verletzungen kann er keine Angaben zur Anzahl und Beschreibung der Täter machen", schreibt die Polizei in einer Pressemitteilung.Ein Rettungswagen fuhr den Mann in ein Krankenhaus.Nun sucht die Polizei dringend nach Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen zur Tatzeit auf der Lessing- bzw. Schützenstraße machen konnten. Hinweise an die Polizei Dortmund, Tel.: 0231/132-7441.

EURE FAVORITEN