Public Viewing in der Westfalenhalle ist ausverkauft

Tausende Fußballfans feiern 2011 die Deutsche Fußball-Meisterschaft auf den Straßen und Plätzen Dortmunds und beim Public Viewing in der Westfalenhalle.
Tausende Fußballfans feiern 2011 die Deutsche Fußball-Meisterschaft auf den Straßen und Plätzen Dortmunds und beim Public Viewing in der Westfalenhalle.
Foto: Helmuth Vossgraff
Die Fans rennen nicht nur dem BVB die Tür ein. Auch die Karten für das Public Viewing in der Westfalenhalle gingen weg wie warme Semmeln. Inzwischen ist die Veranstaltung ausverkauft. Fans, die das Finale in großer Runde gucken wollen, bleiben noch drei Möglichkeiten in der City.

Dortmund.. Nur wenige Tage hat es gedauert, bis die Westfalenhalle für das Public Viewing zum Champions-League-Finale "ausverkauft" melden konnte. Seit Montagvormittag gibt es keine Tickets mehr, die 12.000 Karten sind vergeben.

Fans, die sich das Finale zwischen Borussia Dortmund und dem FC Bayern München dennoch nicht alleine vor dem Fernseher anschauen möchten, haben nun noch die Möglichkeit, auf eines der drei Public Viewings in der Dortmunder City auszuweichen.

Platz für 25.000 Fans in der Innenstadt

Hinter der Reinoldikirche, auf dem Hansaplatz und auf dem Friedensplatz werden Großleinwände aufgebaut. Insgesamt soll an den drei Standorten Platz für 25.000 Zuschauer sein. Näheres zum Sicherheitskonzept wird jedoch erst in der kommenden Woche bekanntgegeben. Dann wird auch klar sein, wie viele Fans vor den einzelnen Leinwänden Platz finden werden.

In den vergangenen Jahren hatte sich das Glasverbot in der Innenstadt bewährt. Auf dem Friedensplatz wurden zum Public Viewing der Fußball-Europameisterschaft kostenlose Einlasskarten ausgegeben, um eine Überfüllung des Platzes zu verhindern. Ob dieses Konzept in diesem Jahr wieder umgesetzt wird, bleibt abzuwarten.

EURE FAVORITEN