Prostituierte niedergestochen

Foto: Krupka

Dortmund. Wie die Polizei erst heute bestätigte, hat am Samstag, 20. Dezember, ein Unbekannter eine Prostituierte an der Ravensburger Straße mit einem Messer angegriffen. Mit schweren Stichverletzungen liegt die 19 Jahre alte Frau noch immer im Krankenhaus.

Es besteht nach Angaben der Polizei jedoch keine Lebensgefahr mehr. Die Hintergründe der Tat sind noch völlig unklar. Die Polizei geht aber davon aus, dass es sich bei dem Täter um einen Freier handelt. Er hatte sein Opfer am Morgen des 20. Dezembers gegen 8.11 Uhr in einer der sogenannten Stehverrichtungsboxen niedergestochen.

Die 19-jährige Prostituierte und Zeugen konnten den Täter beschreiben. Er soll etwa 19-20 Jahre alt und 1,60 Meter groß sein. Er trug eine schwarze Baseballkappe, eine lange schwarze Jacke und eine schwarze Hose, dazu einen auffallend glitzernden Gürtel. Die Ermittlungen dauern an.

 
 

EURE FAVORITEN