Polizei schnappt Vergewaltiger aus Nachtexpress

Foto: Franz Luthe

Ein 24 Jahre alter Sexualstraftäter ist der Polizei am Freitag ins Netz gegangen.

Er hatte für Angst unter den weiblichen Fahrgästen des Nachtexpress gesorgt.Vier Mal hatte der Sexualstraftäter im März und April versucht, 19- und 20-jährige Frauen zu vergewaltigen. Am Freitag hat die Polizei den 24-jährigen Dortmunder an seinem Arbeitsplatz festgenommen.

In Wickede, Lichtendorf und Huckarde hatte der Täter seine Opfer sexuell angegriffen. In allen Fällen war er den Frauen im Nachtexpress-Bus von der Haltestelle Reinoldikirche zu den jeweiligen Haltestellen gefolgt. Er stieg mit den Frauen aus und ergriff sie von hinten. In sich steigernder Intensität kam es in den ersten Fällen zu sexuellen Belästigungen und schließlich zu zwei Vergewaltigungsversuchen. Die Videokamera des Nachtexpress hatte ihn vor einer Tat aufgenommen. Diese Bilder brachten die Ermittler auf die Spur des 24-Jährigen - aus Sicht der Polizei ein bisher unbeschriebenes Blatt.

Bei einer Gegenüberstellung erkannten ihn zwei der geschädigten Frauen wieder. Er räumte alle ihm vorgeworfenen Taten ein. „Er begründet sein Handeln damit, dass er zuvor Rauschmittel in Pillenform zu sich genommen habe”, sagte Oberstaatsanwältin Dr. Ina Holznagel. So ganz sei die Staatsanwaltschaft davon jedoch nicht überzeugt. Es werde nun geprüft, ob ein psychologisches Gutachten erstellt werden müsse. Die Staatsanwaltschaft führt den 24-Jährigen morgen dem Haftrichter vor. Ihm drohen wohl mindestens zwei Jahre Gefängnis.

 
 

EURE FAVORITEN