Polizei fasst mutmaßliche Schlägerin

Foto: Tom Thöne/WAZ FotoPool

Dortmund.. Am Dienstag, 23. August, hatte eine Gruppe mutmaßlicher Rechtsradikaler einen Mann im Kreuzviertel bepöbelt und verprügelt. Grund war vermutlich das Anti-Nazi-Shirt des Opfers. Nun hat die Polizei eine Verdächtige gefasst.

Ein 25-Jähriger Dortmunder wurde am Dienstagabend (23. August) in der Stübbenstraße im Kreuzviertel angegriffen. Eine junge Frau hatte das Opfer zunächst auf offener Straße wüst beschimpft - der junge Mann trug offenbar das falsche T-Shirt.

Nach Veröffentlichung eines Fahnungsfotos hat der Staatsschutz nun eine mutmßliche Täterin ermittelt. Die Frau ist 22 Jahre alt und kommt aus Dortmund. Die weiteren Ermittlungen gegen die Tatverdächtige dauern noch an.

 
 

EURE FAVORITEN