Berühmter Sänger verunglückt auf Autobahn nach Dortmund: Morddrohungen gegen Unfallfahrer

Saban Saulic starb bei einem Unfall auf der A2. In seinem Heimatland Serbien galt er als berühmtester Sänger.
Saban Saulic starb bei einem Unfall auf der A2. In seinem Heimatland Serbien galt er als berühmtester Sänger.
Foto: Instagram

Gütersloh. Tragödie mit zwei Toten auf der A2 bei Gütersloh. Saban Saulic (67), Serbiens bekanntester Sänger, ist Mitte Februar auf dem Weg nach Dortmund bei einem Verkehrsunfall gestorben. Im Krankenhaus erlag er seinen Verletzungen. Der Fahrer, der bosnische Musiker Mirsad Keric (43), starb am Montag im Krankenhaus.

Wie die Polizei Bielefeld mitteilte, kam es gegen 6.50 Uhr kurz vor der Anschlussstelle Gütersloh zu dem folgenschweren Unfall auf der A2 in Fahrtrichtung Dortmund.

Saban Saulic stirbt bei Unfall auf dem Weg nach Dortmund

Saulic saß auf dem Beifahrersitz eines Seat Ibiza neben dem bosnischen Musiker Mirsad Keric. Zusammen mit einer dritten Person waren sie nach einem Auftritt in Bielefeld auf dem Weg zum Flughafen Dortmund.

In der Baustelle passierte es. Ein 34-jähriger Gütersloher raste mit einem Mazda 6 in das Heck des Kleinwagens. Beide Autos gerieten ins Schleudern, krachten gegen die Leitplanken.

Zweiter Musiker in Lebensgefahr

Saulic erlitt bei dem Unfall lebensbedrohliche Verletzungen. Er starb noch am Morgen in einem Krankenhaus.

Auch der Fahrer Mirsad Keric schwebte nach dem Unfall in Lebensgefahr, starb einen Tag später im Krankenhaus. Der dritte Beifahrer erlitt nach Angaben der Polizei schwere Verletzungen.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Manipulativer ARD-Strategiepapier „Framing Manual“ soll Rundfunkgebühr rechtfertigen - mit diesen drastischen Worten

Essen: Feuerwehr-Chef kann einfach nicht vergessen, was ein Taxifahrer getan hat

• Top-News des Tages:

Kinder über Monate hinweg von Fünfjährigen missbraucht – Kita wirft Opfer raus

Wuppertal: Mann (20) stirbt auf offener Straße – Feuerwehr rät Polizei zur Vorsicht

-------------------------------------

Unfall-Verursacher angetrunken

Der 34-jährige Unfallverursacher ohne festen Wohnsitz zog sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu. Wie sich später herausstellte, war er angetrunken und ohne Führerschein unterwegs.

Die Staatsanwaltschaft Bielefeld beantragte einen Haftbefehl. Der Mann sitzt seit Febraur in Untersuchungshaft. Der Tatvorwurf lautet unter anderem auf fahrlässige Tötung im Straßenverkehr.

Fans von Saban Saulic drohen Unfallfahrer

Doch nun leidet er nicht nur unter dem Wissen, einen tödlichen Unfall verursacht zu haben. Wie die „Neue Westfälische“ berichtet, erhält der 34-Jährige Morddrohungen von den Fans des Sänger. Demnach wurde das Facebook-Profil des Mannes gehackt, weswegen auch Fotos von ihm im Netz kursieren.

Ein Gutachten soll nun klären, ob der Unfall zu verhindern gewesen wäre. Wann es zu einem Prozess gegen den 34-Jährigen kommt, ist noch unklar.

Die Staatsanwaltschaft hat zudem einen Sachverständigen eingeschaltet. So soll unter anderem geklärt werden, ob alle Personen in den beteiligten Fahrzeugen angeschnallt waren. Auch solle ermittelt werden, wie es dem 34-Jährigen gelang, mit dem Mazda zu fahren, der ihm nicht gehörte.

Die Autobahn musste zur Bergung und Unfallaufnahme über fünf Stunden lang gesperrt werden. Der Sachschaden betrug etwa 26.000 Euro.

Die Polizei bittet um Hinweise von möglichen Zeugen. Wenn du etwas mitbekommen hast, dann melde dich bei der Polizei unter 0521/545-0.

Serbien trauert um „König der Volksmusik“

Serbien trauert um seinen bekanntesten Sänger Saban Saulic, der in seiner Heimat als „König der Volksmusik“ galt.

„Die schönste Stimme ist verstummt“, teilte die Familie am Sonntagabend in einer Erklärung an die Öffentlichkeit mit.

Serbischer Präsident bestürzt

Wie die Zeitung „Politika“ berichtete, sprach Serbiens Präsident Aleksandar Vucic, Außenminister Ivica Dacic und viele Musiker der Familie sein Beileid aus.

Der serbische Außenminister äußerte sich sogar live im TV zum Tode von Saulic. Er streute dabei Gerüchte über den Tode des beliebten Sängers. „Saban stieg aus dem Wagen aus, aber es ging ihm so schlecht, dass er ins Krankenhaus gebracht werden musste“, zitiert die „Neue Westfälische“ Außenminister Ivan Dadic. Er habe über Schmerzen in der Brust geklagt, ein Mittel bekommen und sei daraufhin nicht mehr aufgewacht. Dacic forderte eine Obduktion. Die Ergebnisse der Obduktion verkündete die Polizei am Donnerstag.

Ergebnis der Obduktion liegt vor

Demnach starb Saban Saulic an „nicht mit dem Leben zu vereinbarende unfallbedingte Verletzungen“. Saban sei außerdem angeschnallt gewesen. Der Leichnam des ebenfalls verstorbenen Beifahrer wird frühestens am Freitag obduziert.

Gegenüber der „Neuen Westfälischen“ erklärte der Rettungsdienst der Feuerwehr den Ablauf des Einsatzes . Saulic sei zwar noch zur Rettungstrage gegangen, im Krankenwagen habe sich sein Zustand aber rasch verschlechtert. Der Sänger sei sofort in ein Krankenhaus gebracht worden.

Saban Saulic, der seine Karriere im ehemaligen Jugoslawien begann, galt als einer der bekanntesten Volksmusiker auf dem Balkan. (mit dpa)

 
 

EURE FAVORITEN