Hund frisst Giftköder - Polizei Dortmund warnt Tierbesitzer

Das ist einer der Giftköder, den die Polizei in Dortmund-Wischlingen sichergestellt hat.
Das ist einer der Giftköder, den die Polizei in Dortmund-Wischlingen sichergestellt hat.
Foto: Polizei Dortmund
Ein Hund hat am Mittwoch einen Giftköder gefressen, den Unbekannte in Dortmund-Wischlingen ausgelegt hatten. Das Tier wurde verletzt und musste ärztlich behandelt werden. Die Polizei ermittelt nun wegen eines strafrechtlichen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz.

Dortmund.. Eine Zeugin meldete sich am Mittwoch bei der Polizei und führte die Beamten zu mehreren Hundeködern auf der Rahmer Straße in Dortmund-Wischlingen. Ein Hundebesitzer war bereits mit seinem kranken Tier zu einer Tierärztin gefahren, weil der Hund zuvor von den Ködern gefressen hatte.

Nach Angaben einer Veterinärin handelt es sich bei den ausgelegten Lockmitteln wahrscheinlich um Gift. Eine abschließende Untersuchung steht noch aus. Der verletzte Hund ist wieder auf dem Weg der Besserung.

Die Polizei ermittelt wegen eines strafrechtlichen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. Zudem sucht die Polizei Zeugen. Hat jemand Personen gesehen, die solche Köder auslegen? Bitte melden Sie sich bei der Kriminalwache unter Telefon (0231) 1 32 74 41.

EURE FAVORITEN