Eon will Kohlekraftwerk in Dortmund-Mengede abschalten

Das Knepper-Kraftwerk von Eon soll abgeschaltet werden.
Das Knepper-Kraftwerk von Eon soll abgeschaltet werden.
Foto: Foto Witte
Der Essener Stromkonzern Eon will sein Kohlekraftwerk"Knepper" im Dortmunder Norden vom Netz nehmen. Das hat das Unternehmen am Freitag bestätigt. Die Bundesnetzagentur muss der Stilllegung erst noch zustimmen — aber dann kann es ganz schnell gehen.

Dortmund-Mengede.. Der Strom- und Gaskonzern Eon hat bei der Bundesnetzagentur die Schließung des Kohlekraftwerks "Gustav Knepper" in Dortmund-Mengede angemeldet. Ein Teil des Kraftwerks steht zudem auf dem Stadtgebiet von Castrop-Rauxel. Sollte die Agentur zustimmen, würde das Kraftwerk nicht mehr lange laufen.

Der Konzern bestätigte am Freitag die Pläne, zwischen Dezember 2014 und dem ersten Quartal 2015 Kapazitäten in einem Volumen von rund 2500 Megawatt zusätzlich aus dem Markt zu nehmen. Auslöser seien auslaufende Stromlieferverträge mit Großkunden, niedrige Preise am Großhandelsmarkt sowie das Ende der technischen Lebensdauer der Anlagen.

Das Kraftwerk "Knepper" in Dortmund ist 1971 ans Netz gegangen. Die Blöcke A und B auf Dortmunder Gebiet sind schon seit Jahren nicht mehr in Betrieb. Auf lange Sicht soll das Kraftwerk abgerissen werden.

Auch die Kraftwerke Scholven und Veltheim will Eon schließen. Der Konzern kann die Kraftwerke allerdings nur abschalten, wenn die Bundesnetzagentur sie nicht als systemrelevant einstuft. (mit dpa)

 
 

EURE FAVORITEN