Claus Thatje sucht Laiensänger für Carmina Burana

Kirchenmusiker Claus Thatje plant das größte Abenteuer seines Lebens. Zusammen mit Laien-Sängern möchte er 2017 die opulente Chor-Kantate Carmina Burana in der Maschinenhalle der Zeche Zollern aufführen. Dafür sucht er Mitstreiter.

Bövinghausen.. Die wegen ihrer erhabenen Jugendstilfassade berühmte Maschinenhalle wird bis 2016 renoviert. Im Mai 2017 könnte die Aufführung der Carmina Burana das erste große, kulturelle Highlight der wiedereröffneten Halle an der Zeche Zollern werden.

Für die Carmina Burana aber braucht Thatje einen Chor mit großem Volumen, deshalb wirbt er ab sofort um Projektsänger. Angesprochen sind alle Menschen, die gerne singen und an so einem großen Ereignis teilhaben möchten, auch Kinder und Jugendliche.

Auch ohne Notenkenntnisse

Selbst, wer noch gar keine Gesangserfahrungen oder Notenkenntnisse hat, wird für das Werk fit gemacht. Es wird ausgiebige Stimmbildung geben.

Und das ist der Zeitplan: Das erste Treffen des Projektchores findet am 12. August (Mittwoch) im Pfarrer-Wefer-Haus, Saturnstraße 13, statt. Proben sind dann ebenfalls immer mittwochs. An mindestens einem Wochenende soll es Intensiv-Proben geben.

Viele haben schon zugesagt

Bereits jetzt hat Claus Thatje umfangreiche Teilnahme-Zusagen erhalten. Mehrere Gruppen der Chorakademie Dortmund und Sänger und Sängerinnen benachbarter Chöre wollen mitmachen.

Für die solistischen Gesangteile, Sopran, Tenor und Bariton will Thatje keine Profi-Sänger engagieren, sondern Solisten aus den Reihen der Projektsänger ermuntern. Kontakt zu Claus Thatje können Interessierte unter Tel. (0231) 9 60 42 07 oder per E-Mail an claus.thatje@t-online.de aufnehmen.

EURE FAVORITEN