Stadt entschärft Ampel-Chaos am Brackeler Hellweg

Endlich können die Autofahrer wieder in alle Richtungen abbiegen. Endlich regelt eine Baustellenampel den Verkehr an der viel befahrenen Kreuzung Brackeler Hellweg/Flughafen- beziehungsweise Leni-Rommel-Straße. Nur für die Stadtbahn fließt der Verkehr noch nicht wie gewohnt.

Brackel.. Die Stadt hat jetzt das Ampelchaos entschärft: Seit Donnerstag Morgen ist die Baustellenampel an der viel befahrenen Kreuzung Brackeler Hellweg/Flughafen- beziehungsweise Leni-Rommel-Straße in Betrieb, wie Stadtsprecherin Heike Thelen mitteilte.

Folglich haben auch die Sperren an dem Knotenpunkt beseitigt werden können, so dass das Abbiegen wieder in alle Richtungen möglich ist. Schwierig sei die Einrichtung der neuen Signalanlage, die nach dem Ausfall des Steuergerätes für die Ampel notwendig geworden war (wir berichteten), in puncto Stadtbahn, erläutert Heike Thelen weiter.

Keine Vorrangschaltung

Die Kontakte für die Bahn hätten bisher nicht eingerichtet werden können. "Deshalb hat die Stadtbahn an der Kreuzung zur Zeit keine Vorrangschaltung." Es laufe ein "Festzeit-Programm" mit einer festen Taktung der verschiedenen Richtungen. Also, wenn man so will, ein kleiner Vorteil für die Autofahrer, die durch die Teilsperrung der wichtigen Kreuzung Umwege hatten in Kauf nehmen müssen.

Heike Thelen betont, dass die Baustellenampel an allen vier Punkten dieser stark frequentierten Kreuzung installiert sei und auch die Übergänge für die Fußgänger signalisiere. Die Fußgängerampeln seien sogar mit Blindentechnik ausgestattet, ergänzt die Stadtsprecherin, so dass auch Blinde und Sehbehinderte sicher über den Brackeler Hellweg und die angrenzenden Verkehrsachsen des Ortszentrums kommen könnten.

EURE FAVORITEN