Radfahrer prallt mit Stadtbahn zusammen

Ein Radfahrer ist am Freitagnachmittag von einer Stadtbahn der Linie U41 erfasst worden. Dabei erlitt der Dortmunder leichte Kopfverletzungen. Die Strecke war für eine halbe Stunde gesperrt. Der Bahn-Fahrer hatte noch versucht, den Unfall im letzten Moment zu verhindern.

Brechten.. "Der Fahrer hat eine Notbremsung eingeleitet, konnte den Zusammenprall aber nicht mehr verhindern", sagte DSW21-Pressesprecher Bernd Winkelmann.

Die Polizei bestätigte auf Anfrage den Unfall. Gegen 16.45 Uhr wollte der Radfahrer den Fußgängerweg an der Haltestelle Maienweg überqueren. Dabei übersah der Mann offensichtlich die herannahende Stadtbahn und stürzte. Das Rad wurde auf die Gleise geschleudert, der Radfahrer landete auf dem Asphaltboden. "Der Mann hat leichte Kopfverletzungen erlitten", sagte Polizeisprecher Marco Müller. Er kam mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus. Weitere Informationen zum Radfahrer konnte die Polizei zunächst nicht machen.

Strecke war gesperrt

Nach Angaben von Stadtbahnbetreiber DSW21 war die Strecke der Linie U41 für eine halbe Stunde gesperrt. "Der Bahnfahrer wurde abgelöst. Das ist bei Unfällen die Regel", so Bernd Winkelmann.

EURE FAVORITEN