Neue Logistikzentren entstehen auf Westfalenhütte

In die Entwicklung der Westfalenhütte kommt wieder Bewegung: Im Garbe-Logistikpark im Süden des früheren Stahlwerksgeländes entsteht für einen zweistelligen Millionenbetrag ein zweites Logistikzentrum.

DORTMUND. Mieter ist wie beim ersten Bau die DB-Tochter Schenker. Sie will von hier aus den weltweiten Versand für einen noch nicht genannten Kunden aus der Industrie abwickeln.

Bereits in Betrieb ist ein Logistikzentrum von Schenker unter anderem für den Dortmunder Getränkemaschinenhersteller KHS. In gleicher Größe soll nun ein zweiter Komplex entstehen. Rund 20.000 Quadratmeter Hallen- und Bürofläche sind geplant, etwa 100 Arbeitsplätze stehen in Aussicht, wie ein Sprecher von DB-Schenker auf Anfrage bestätigte.

Spatenstich für das neue Logistikzentrum soll bereits am 29. Oktober sein. Und auch für die benachbarte Fläche der früheren Sinteranlage, die Thyssen-Krupp selbst vermarktet, zeichnet sich ein erster Investor ab. Nach Informationen unserer Redaktion will die Post-Tochter DHL dort ein Verteilzentrum errichten.

Oliver Volmerich