Neue Gastroküche lädt in den Westfalenpark

Im Westfalenpark soll eine neue Gastronomie eröffnen. Foto: Franz Luthe
Im Westfalenpark soll eine neue Gastronomie eröffnen. Foto: Franz Luthe
Foto: WR/Franz Luthe
Neben dem Mondo Mio im Dortmunder Westfalenpark soll ein neuer Gastronomiebetrieb mit Biergarten entstehen. Gedacht für alle von Familien bis zum Szene-Publikum.

Dortmund. Es staubt. Das ist ein gutes Zeichen. Denn das heißt: Die Umbauarbeiten haben begonnen. Nach über einem Jahr Verhandlungen und Planungen und wieder Verhandlungen entsteht jetzt neben dem mondo mio! im Westfalenpark eine neue gastliche Stätte. Gedacht für Familien bis zum Szenepublikum. Betrieben wird das Restaurant mit Biergarten von der im Herbst gegründeten Firma „Gastrokultur“ – unter der Regie von Waldo Riedl, gleichzeitig Geschäftsführer des Jazzclubs domicil.

Nachdem vor ein paar Jahren die „Auszeit“ das von der Radeberger-Gruppe gepachtete Gebäude an der Florianstraße verlassen hatte, kamen die domicil-Vertragsbrauerei und Riedl ins Gespräch. Das musste aber genau durchdacht werden. Inhalt, Form und Wirtschaftlichkeit mussten Hand in Hand gehen. Dazu gründete Riedl eine Firma, die „Gastrokultur“.

„Es wird keinen ‚Jazzclub im Park’ geben“

Ein Hintergedanke sei, so Riedl, mit dem neuen Lokal ein Standbein zu schaffen, von dem aus die gemeinnützige Einrichtung des domicil finanziell gestärkt werden kann. Aber bevor irgendwelche falschen Vorstellungen aufkeimen: „Nein, es wird keinen ‚Jazzclub im Park’ geben“, betont Riedl, auch, wenn vielleicht die eine oder andere Veranstaltung stattfinden wird.

Nachdem alles Vertragliche mit Brauerei und Westfalenparkleitung abgesprochen ist, geht es an die Gestaltung. „Es wird anders aussehen als vorher“, verspricht Riedl. Dazu wird alles herausgerissen, „Wir beginnen, die Räume zu öffnen, die Decke war abgehängt und wir wollen es hoch“. Restaurant und Nebenraum werden für private Feiern buchbar ein. Auf jeden Fall wird es eine „gesunde Küche“ geben, der Koch wird gerade ausgewählt.

Besonderes Augenmerk auf die Kinderkarte

Mit Blick auf das benachbarte Kindermuseum mondo mio! werde man besonderes Augenmerk auf die Kinderkarte haben, über die typischen Pommes-Schnitzel-Teller hinaus. Irgendwann zwischen März und Mai geht es los. Dann wird der Park um ein kulinarisch-kulturelles Ausflugsziel reicher. Und der Name? Der wird noch nicht verraten, aber es gibt schon eine erste Auswahl.

 
 

EURE FAVORITEN