Dortmund

Mann (31) will in Dortmund einen Fahrkarten-Automaten sprengen - doch er kommt dabei ums Leben

In Dortmund kam ein Mann ums Leben. Er hatte versucht, einen Fahrkarten-Automaten zu sprengen.
In Dortmund kam ein Mann ums Leben. Er hatte versucht, einen Fahrkarten-Automaten zu sprengen.
Foto: Werner/Videonews24.de

Dortmund. Tragischer Zwischenfall in Dortmund. Bei dem Versuch einen Fahrkarten-Automaten zu sprengen, starb in der Nacht auf Dienstag ein Mann (31). Er wollte den Automaten auf dem Bahnsteig des Bahnhofs Dortmund-Scharnhorst sprengen.

Doch die Explosion war so heftig, dass es den Automaten zerriss - während der Täter in der Nähe stand.

Angerückte Notärzte konnten das Leben des Mannes nicht mehr retten. Das bestätigte die Polizei gegenüber DER WESTEN.

Der Zwischenfall hat auch Auswirkungen auf den Bahnverkehr im Revier.

(fel)

Weitere Themen:

Nach tödlichem Zwischenfall in Dortmund - Probleme bei Bahnen im Revier

Polizei Dortmund: Fake-Profile und Hass-Kommentare behinderten die Suche nach Marcel H.!

Bottrop: Schnäuzer-Träger belästigt Mädchen (9 und 10) auf dem Schulhof