Lkw-Panne führte zu Autobahn-Stau am Kreuz Dortmund Nord/Ost

Foto: dapd

Dortmund.. Stau und Sperrung: Ein defekter Lkw im Autobahnkreuz Dortmund Nord/Ost führte am Donnerstagmorgen zu erheblichen Verkehrsstörungen auf der A2 und B236N. Der 7,5-Tonner war überladen, der Fahrer erhielt eine Anzeige

Kurz vor 7 Uhr blieb am Donnerstagmorgen ein Lkw (DAF 7,5 Tonnen) aus Castrop-Rauxel in der Abfahrt von der A2 zur B236N mit einem technischen Defekt liegen. An dem Fahrzeug war eine Blattfeder an der Hinterachse gebrochen, so dass der mit Obstkisten beladene Lkw in Schräglage geriet und drohte umzustürzen.

Nach ca. zwei Stunden konnte ein Abschleppdienst den Lkw wieder bedingt fahrtüchtig machen und abschleppen. Hierzu war es erforderlich, die A2 und auch die B236N im Autobahnkreuz mehrfach kurzfristig zu sperren. Es kam zu Rückstaus von mehreren Kilometern Länge im morgendlichen Berufverkehr.

Bei der Überprüfung des Lkw durch die Polizei bestand der Verdacht der Überladung, der sich nach einer Wägung auch bestätigte. Das zulässige Gesamtgewicht von 7,5 Tonnen wurde um 38,4 Prozent überschritten. Tatsächliches Gewicht nach dem Wiegen: 10.380 Kilogramm.

Gegen den 35-jährigen Fahrzeugführer wurde ein Anzeige vorgelegt. Der Lkw durfte seine Fahrt nicht vorsetzen.

 
 

EURE FAVORITEN