Dortmund

LKW-Fahrer übersieht Radfahrer - 63-Jähriger stirbt noch am Unfallort

In Dortmund ist es am Dienstag zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Ein 63-Jähriger Radfahrer kam dabei ums Leben.
In Dortmund ist es am Dienstag zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Ein 63-Jähriger Radfahrer kam dabei ums Leben.
Foto: imago/allover (Symbolbild)
  • Schlimmer Unfall am Dienstag in Dortmund
  • LKW-Fahrer übersieht Radfahrer (63) beim Abbiegen
  • Radfahrer verstirbt

Dortmund. Am Dienstagnachmittag gegen 14.50 Uhr ist ein 63-Jähriger Radfahrer aus Dortmund bei einem Unfall auf der Bornstraße tödlich verletzt worden.

LKW-Fahrer erfasst Radfahrer aus ungeklärten Gründen

Ein LKW-Fahrer hat den Mann (63) beim Abbiegen aus bislang nicht geklärter Ursache übersehen und erfasst. Der Fahrer war gerade auf der Einmündung zur Glückaufstraße unterwegs: Der LKW erfasste den Radfahrer in der Kurve, er wollte gerade die Straße an der Fußgängerfurt in Richtung Süden überqueren.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Schock in der Bahn: Frau fuchtelt im RE1 mit Messer und Nothammer herum

Bahnstrecke zwischen Bochum und Essen am Dienstag lange gesperrt

• Top-News des Tages:

Borussia Dortmund: Hans-Joachim Watzke verlängert beim BVB - das sind die Details des neuen Vertrags

Karneval in Lünen eskaliert: 30 Männer pöbeln vor Kneipe und gehen auf Polizisten los

Fahrradfahrer (63) von LKW eingeklemmt und stirbt

Der 63-Jährige Radfahrer geriet dabei unter den LKW und wurde eingeklemmt. Der Radfahrer verstarb noch am Unfallort und wurde von der Feuerwehr geborgen. Der LKW-Fahrer (32) aus Herten sagte später der Polizei, dass die Ampel grün gewesen sei, als er abbog.

Ein Rettungswagen brachte den unter Schock stehenden LKW-Fahrer zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Die Unfallbeteiligten und Angehörigen des Opfers werden derzeit vom Opferschutz professionell betreut. (mj)

 
 

EURE FAVORITEN