Lichter-Markt im Fredenbaumpark kostet jetzt täglich

Erst schlechte Besucherzahlen, dann ein Sturm, der etliche Zelte zerstörte - für den Lichter-Weihnachtsmarkt war es kein guter Start im Fredenbaumpark. Zwar kämen nun mehr und mehr Leute zu dem mittelalterlichen Weihnachtsmarkt, trotzdem wird jetzt täglich Geld von den Besuchern verlangt.

Dortmund. Das erste Wochenende war eine Katastrophe, doch mittlerweile sind die Veranstalter des mittelalterlichen Lichter-Weihnachtsmarkts im Fredenbaum richtig zufrieden mit ihrem neuen Standort im Fredenbaumpark, sagt Pressesprecher Wolfgang Fuck. Dennoch werden die Besucher nun an allen Tagen zur Kasse gebeten.

Der Weihnachtsmarkt läuft dieses Jahr erstmals in Dortmund, bislang fand er in Telgte statt - und zog dort ein riesiges Publikum an. Im Fredenbaumpark sei der Start denkbar schlecht gewesen. Nur 3000 Gäste kamen am Eröffnungstag, dem 26. November. Dann zog auch noch ein Sturm durch die Stadt und zerstörte etliche Zelte. "Es ist ein ruinöser Schaden", sagt Wolfgang Fuck.

Top-Wochenende steht noch an

Das sei ein Hauptgrund dafür, dass nun seit dem vergangenen Wochenende donnerstags und sonntags ein Eintritt von 3 Euro verlangt werde. Ursprünglich sollte der Eintritt an diesen Tagen frei sein. "Wir haben uns schweren Herzens dazu entschieden", sagt Fuck. Die Kosten seien dramatisch und unvorhersehbar gestiegen. Wegen des vielen Regens habe man die Zahl der ausgelegten Gummimatten verdoppeln müssen. Um ein Gefühl der Sicherheit zu vermitteln, seien zudem mehr Sicherheitskräfte im Einsatz.

Die Besucherzahlen seien mit jedem Wochenende gestiegen. Das Top-Wochenende stehe ab Donnerstag erst noch bevor. Am Samstag kommen die beliebten Bands Saltatio Mortis und Saor Patrol. Fuck ist sich sicher: "Unser Markt ergänzt sich wunderbar mit dem klassischen Weihnachtsmarkt in der City".

Der Lichter-Weihnachtsmarkt läuft bis zum Sonntag, 3. Januar, immer von donnerstags bis sonntags.
Am 24. und 25. Dezember ist er geschlossen.
Öffnungszeiten: Do 15-23 Uhr, Fr und Sa 13-23 Uhr, So 11-20 Uhr.
Eintritt: Do und So 3 Euro, Fr 5 Euro, Sa 10 Euro

Jana Schoo