Lagerfeuer in Wohnung löste Brand aus

Kochen am offenen Lagerfeuer ist ein einem Mehrfamilienhaus nicht besonders angebracht. Diese Erfahrung musste ein Nordstadt-Anwohner am Samstagabend machen. Er sorgte für einen größeren Feuerwehr-Einsatz.

Dortmund.. Passanten hatten die Feuerwehr gegen 22 Uhr alarmiert, weil sie in einer Wohnung in der Robertstraße in der Nähe des Borsigplatzes Brandgeruch wahrgenommen hatten. Die eintreffenden Feuerwehrleute entdeckten einen Mann an einem Dachgeschossfenster, aus dem Rauch hervorquoll.

Der Mann konnte über Drehleiter und Treppenhaus gerettet werden konnte. Er erlitt eine Rauchgasvergiftung und wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

Die Ursache des Brandes ließ die Retter staunen: Der Bewohner der Dachgeschosswohnung hatte sich nach ersten Erkenntnissen ein Lagerfeuer angezündet, um sich eine Supper warm zu machen. Das Feuer hatte sich dann unkontrolliert ausgebreitet.

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel