Küche eines Restaurants ausgebrannt

Wenn ein Notruf eingeht, sind Polizei, Feuerwehr und Rettungssanitäter meist schnell zur Stelle am Einsatzort. (WR-Bild: Dietmar Wäsche)
Wenn ein Notruf eingeht, sind Polizei, Feuerwehr und Rettungssanitäter meist schnell zur Stelle am Einsatzort. (WR-Bild: Dietmar Wäsche)
Foto: Dietmar Wäsche

Dortmund.  Als die Einsatzkräfte der Feuerwehr am Montagnachmittag gegen 17.25 Uhr zu einem Brand an der Kuckelke alarmiert wurden, konnten sie anhand des Brandrauches sehr schnell die Einsatzstelle lokalisieren.

Dichter schwarzer Rauch drang aus dem Keller eines Restaurants, das zu diesem Zeitpunkt bereits geöffnet war. Glücklicherweise hatte die Polizei das Lokal bereits vor dem Eintreffen der Feuerwehr geräumt, sodass niemand verletzt wurde.

Die Einsatzkräfte der Feuerwache 1 ( Mitte) drangen mit einem Atemschutztrupp in den dichten Brandrauch vor und konnten in der Küche des Restaurantes feststellen, dass dort größerere Mengen Fett brannten und das Feuer bereits auf die Lüftungsanlage übergegriffen hatte.

Die Feuerwehrkräfte löschten den Brand mit zwei Kohlendioxidlöschern und führten anschließend noch weitere Löschmaßnahmen mit einem Schaumrohr durch.

Außerdem wurde der Lüftungskanal, der auch außen an dem Gebäude entlanglief, mittels eines Schlauches abgelöscht.

Der starke Brandrauch war ebenfalls in ein ein Nachbargebäude gezogen, sodass dieses durch Einsatzkäfte der Feuerwache 2 (Nord) ebenfalls kontrolliert werden musste.

An dem Einsatz waren insgesamt 42 Einsatzkräfte beteiligt. Die Brandursache wird durch die Kriminalpolizei ermittelt.

 
 

EURE FAVORITEN