Kreisverkehr am Einkaufspalast

Foto: Ralf Rottmann

Dortmund.. Der Bau des ECE-Einkaufszentrums auf dem „Thier-Gelände“ wird den Straßenverlauf erheblich ändern..

So werden der nördliche Abschnitt der Martinstraße, die Potgasse und die östliche Silberstraße als Mischverkehrsflächen mit hochwertigem Betonsteinpflaster umgestaltet. Der südliche Grafenhof, die südliche Martinstraße und die Hövelstraße werden mit Fahrbahn und Gehwegen ausgebaut.

Im Kreuzungsbereich von Martinstraße und Silberstraße entsteht ein Minikreisel mit einem Durchmesser von circa 20 Metern.

Die Kreuzung Hövelstraße/Silberstraße/Eisenmarkt und Kolpingstraße wird zu einem kleinen Kreisverkehr mit einem Durchmesser von circa 28 Metern umgebaut.

Bäume gepflanzt

In der Potgasse, der Silberstraße und der Martinstraße werden Bäume gepflanzt. Außerdem werden Bänke, Fahrradständer und Papierkörbe aufgestellt. Die Beleuchtung wird ebenso angepasst.

In den Knotenpunkten Hoher Wall/Grafenhof und Hoher Wall/Hövelstraße werden die vorhandenen Ampeln umgestellt. Ebenso wird das Parkleitsystem angepasst.

Ab Montag, 18. Oktober, wird mit den Straßenbauarbeiten im südlichen Grafenhof zwischen Hoher Wall und Silberstraße begonnen. Die vorhandene Fahrbahn wird um eine Fahrspur erweitert, so dass zukünftig Rechts- und Linksabbieger getrennt geführt werden können.

Im gesamten Knotenpunkt Hoher Wall/Grafenhof wird die Lichtsignalanlage umgebaut und die Querungsstellen werden behindertengerecht hergestellt. Der Abschnitt wird halbseitig ausgebaut, das heißt, der Verkehr wird während der Bauzeit in beide Richtungen in verengten Fahrspuren aufrecht erhalten. Diese Arbeiten werden bis Anfang Dezember 2010 andauern.

Im Januar geht’s weiter

Im Januar 2011 wird dann der nächste Bauabschnitt, die nördliche Martinstraße, die südliche Hövelstraße und der kleine Kreisverkehr Hövelstraße/Silberstraße/Eisenmarkt/Kolpingstraße in Angriff genommen. Bis zur Eröffnung des Einkaufszen-trums im Herbst 2011 sollen die Arbeiten beendet sein. Das Tiefbauamt und die ausführende Baufirma bitten Autofahrer um Verständnis für die nicht vermeidbare Beeinträchtigungen während der Bauzeit. Aktuelle Informationen zu Baustellen im Internet unter www.baustellen.dortmund.de

 

EURE FAVORITEN